Wenn Türen sich öffnen – Deine Chancen finden und ergreifen

Chancen finden und ergreifenImmer wieder habe ich dieses Bild vor meinem inneren Auge: eine geöffnete Tür. Du kannst durch einen Spalt hineinsehen. Du bekommst eine Ahnung davon, was dahinter liegen könnte, aber das ganze Bild kannst du nicht erkennen.

Wir alle kennen das: Chancen, die sich in unserem Leben auftun wie Türen – anziehend und neu.

Oft bringen sie uns dazu innezuhalten und hinzuschauen; sie lassen uns zögern und nachdenken.

Manchmal gehen wir allerdings auch gedankenlos vorüber.

Ich habe mich gefragt, was eigentlich passiert, wenn wir solche Chancen finden und ergreifen und welche Konsequenzen es hat, wenn wir sie links liegen lassen. Welche Auswirkungen haben solche Entscheidungen auf dein Leben und dein Business?

Dies ist mein Artikel zu meiner Blogparade “Wenn Türen sich öffnen”. – Ich möchte mit dieser Blogparade Einblicke in die Erfahrungen anderer geben und Mut machen, Türen zu durchschreiten und deine Möglichkeiten zu nutzen. Und ich möchte dich ermuntern, Entscheidungen zu fällen.

Denn ein wenig Mut gehört nun mal dazu, etwas Neues zu starten – aber auch dazu, sich GEGEN etwas zu entscheiden. 😉

 

Wenn Türen sich öffnen – Chancen finden und ergreifen

Manchmal schreiten wir hindurch, durch diese Türen, die das Leben für uns öffnet, und wir entdecken neue Welten. Dann ist es wie ein Sog, dem wir uns nicht entziehen können. Er reißt uns mit in Unbekanntes und bringt uns dazu zu handeln.
Manchmal siegt aber auch unsere ‚Vernunft’ und wir schließen die Tür wieder oder gehen daran vorbei.

Zurück bleibt dann oftmals ein leises Bedauern – oder doch zumindest diese Frage in unserem Hinterkopf: „Was wäre gewesen, wenn…?“.

Denn wir sind alle neugierig. Und wir hätten einfach zu gerne gewusst, was auf der anderen Seite liegt. Allerdings dachten wir uns, dass es aus irgendwelchen Gründen gerade nicht passt. Unser Verstand hat sich eingeschaltet und uns gesagt, dass diese Möglichkeit doch nicht die richtige für uns sei oder, dass wir Ähnliches sicher zu einer anderen Gelegenheit nochmals tun könnten.

Das muss nicht unbedingt heißen, dass es negativ ist, NICHT durch so eine offene Tür hindurchzugehen. Denn unser Verstand kann auch eine Instanz sein, die uns auf ‚passendere’ Pfade leitet.

 

Bildschirmfoto 2016-01-16 um 14.02.22Die Tür zu meinem ‚Neuland’

Für mich war zum Beispiel Ibiza eine solche Tür. Als mein damaliger Coach sie für mich öffnete und mir anbot, hier auf der Insel mit ihm zusammenzuarbeiten, hatte sie eine wahnsinnige Anziehungskraft für mich. – Diese Tür, die er für mich öffnete, ebnete mir den Weg in mein persönliches Neuland.

Es ging für mich nicht um Ibiza (obwohl ich mich hier pudelwohl fühle). – Ich habe nie den Traum gehabt auszuwandern. – Für mich ging es um diese Reise weg vom Alten, hin zu etwas Neuem. Etwas Unbekanntes, das ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht erkennen konnte, lag hinter dieser Tür. Die Attraktivität dieser Chance war jedoch so stark, dass ich dennoch ging. Ich wagte den Schritt.

 

Das Spiel in Schwung bringen – Wenn du die Tür aufstößt

Hast du so was auch schon mal erlebt: Das Leben bietet dir eine Gelegenheit und du kannst gar nicht anders, als sie zu ergreifen?!

Bedeutet das denn immer, dass diese Entscheidungen ‚richtig’ sind? Oder dienen diese Türen schlichtweg dazu, uns aus dem Bekannten herauszureißen, unsere Realität ein wenig ‚durchzuschütteln’ und unsere Perspektiven zu hinterfragen?

Für mich persönlich stellt sich die Frage nach ‚richtig’ oder ‚falsch’ nicht, denn ich habe Entscheidungen gefällt. Es ist wie beim Domino-Spiel: Stösst du erstmal einen Stein an, kommen auch andere in Bewegung. Du setzt einen Prozess in Gang, auf den du zwar noch Einfluss hast, der aber oftmals nicht mehr rückgängig zu machen ist.

Bedauere ich also eine dieser Entscheidungen? – Nein. Denn aus meiner damaligen Situation und meinem Gefühl heraus war sie absolut stimmig. Ich hätte allerdings gelegentlich nichts dagegen, wenn ich heute wüsste, welcher Dominostein als nächstes in Bewegung gerät.  😉

Ich öffnete also die Tür und ging hindurch…. Und stellte schnell fest, dass das, was dahinter lag, nicht war, was ich mir erhofft hatte. Da hab ich erstmal ziemlich dumm aus der Wäsche geguckt…. 🙂

Aber ich war trotzdem auf Ibiza. Ich war durch diese Tür gegangen. Etwas war in Bewegung geraten. Also blieb ich. Und andere Chancen taten sich auf.
Ich wollte Veränderung – und habe sie bekommen. Ich wollte raus aus meinem Trott und habe nun keinen mehr.

Würdest du den selben Weg noch einmal gehen? – Wie lautet DEINE Antwort? 

 

Die Türe entschlossen schließen

Ich habe unterschiedliche Erfahrungen mit diesen Chancen gemacht. Manchmal mache ich Türen auch mit einem entschlossen ‚Nein.’ wieder zu. Und das hat dann trotzdem einen Einfluss. Denn auch dann gerät etwas in Bewegung und ruft dich dazu auf, deine Perspektiven zu überdenken. Es ist wie ein kleines Erdbeben – du wirst nur ein bisschen durchgeschüttelt…  😉
Manchmal kann so eine Tür also auch dazu da sein, dir zu zeigen, was du nicht willst.

 

Manchmal bietet das Leben dir Chancen, um dir zu zeigen, was du nicht willst. Click To Tweet

 

Solche Türen hat es in meinem Leben ebenfalls gegeben. Einige Job-Angebote im letzten Jahr zum Beispiel. – Als wolle mich jemand auf die Probe stellen und mich fragen, ob ich diesen Weg, den ich gewählt habe, wirklich weiter verfolgen will. – Ist es mir ernst damit? Ich antworte mit einem entschlossenen „Ja!“. – Es war mir niemals ernster! Zack – Zu die Tür!  🙂

 

Chancen finden und ergreifen – Auge in Auge mit deinem Zweifler

In den vielen Fällen haben diese Türen, die sich für uns öffnen nicht nur einen starken Sog auf uns, sondern sie rufen gleichzeitig unsere Zweifler auf den Plan. Unsere “Vernunft” – die Stimmen, die dagegen sind.

Ich erlebe immer wieder, dass Kunden Themen haben, für die sie wirklich brennen und ich kann förmlich sehen, wie sich am Horizont eine Möglichkeit vor ihrem inneren Auge ausbreitet. Das Sprechen wird langsamer, es entstehen Pausen. Sie denken nach…die Anziehungskraft ist spürbar….und dann kommt das ‚ABER’. Die Zweifel setzen ein. – Ist das denn der richtige Zeitpunkt? – Kann ich mir das leisten? Das ist doch völlig verrückt!

Und dennoch: es bleibt etwas…eine Ahnung… Eine Ahnung davon, dass es großartig sein könnte. Dass du richtig Spaß haben würdest und es dich total zum Leuchten bringen würde.

Hatte ich Zweifel, bevor ich meine Sachen gepackt und nach Ibiza gegangen bin? – Aber sicher!

Hatte ich Bedenken, meine Praxis zu verkaufen und etwas völlig Neues zu starten? – Nicht zu knapp!

Wenn es darum geht, dich beruflich neu auszurichten, hast du möglicherweise schon in eine dieser Türen hereingeblickt. Bist du trotz deiner Zweifel näher getreten?

Bist du bereit, jetzt hindurchzugehen und dein Leben zu verändern?

 

Du hast die Wahl – Türen öffnen oder schließen

Wenn wir uns beruflich verändern, neigen wir dazu, Türen wieder zu schließen. – Zu unsicher und unbekannt erscheint das, was auf der anderen Seite auf uns wartet. Wir können durch den Spalt ja nicht das ganze Bild sehen und das macht uns Angst. Angst vor finanziellen Einbußen, Angst zu versagen, Angst vor der Meinung Anderer…die Einwände sind so vielfältig wie deine Gedanken!  😉

Welche Tür steht jetzt gerade in deinem Leben offen? – Welche Möglichkeiten liegen vor dir? Welche Chancen willst du finden und ergreifen? 

Und was genau sind deine Ängste? – Was ist dein größtes Hindernis?

 

Wenn Türen sich öffnen – die Chance für Veränderung

Veränderung ist nur möglich, wenn du mutig bist. Neues kann nur entstehen, wenn du Fehler und Misserfolge in Kauf nimmst und bereit bist, Hindernisse zu überwinden.

 

Veränderung ist nur möglich, wenn du mutig bist. Click To Tweet

 

Bist du entschlossen dir nun selbst eine Türe zu öffnen und neue Chancen zu suchen? In meiner kostenlosen Session “Neuland entdecken” machen wir uns gemeinsam auf die Spur deiner Möglichkeiten zur Veränderung. Mach jetzt den ersten Schritt und melde dich bei mir für ein unverbindliches Gespräch. 

Mehr Artikel zur Blogparade “Wenn Türen sich öffnen” findest du im dazugehörigen E-Book. 

 

Trau dich zu wachsen! – Mach dein Leben ungewöhnlich!

 

Deine Kiwi

 

17 Comments

Submit a Comment
  • Reply

    Peter Wiesejahn

    Hallo liebe Kiwi,
    sehr gut be- und geschrieben! Ein Artikel, der es in sich hat.
    Ich sitze Gerade vor meinem Beitrag und bin jetzt ein bisschen befangen. Aber nur ein bisschen.
    Toller Artikel! Vielen Dank!
    Peter

    http://projekt-david.de/

    • Reply

      Kiwi Pfingsten

      Lieber Peter,

      ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, warum du befangen sein solltest…?! 🙂

      Schreib mal einfach los, ich denke, dein Beitrag wird wie immer super! РUnd sch̦n, dass dir meiner gefallen hat!

      Herzliche Grüße,

      Kiwi

      • Reply

        Peter Wiesejahn

        Vielen Dank für die Vorschusslorbeeren,
        liebe Kiwi,
        und nicht nur dafür. (Das kläre ich an anderer Stelle auf.)
        Wie gesagt, nur ein bisschen befangen. Was vielleicht daran liegt, so muss ich leider?! gestehen, dass es drei Artikel werden. Zwei sind schon geschrieben. Es macht tierisch Spaß. (Auch dazu später mehr.)
        Lass es dir gut gehen. Bis bald.

        Peter
        http://projekt-david.de/

        • Reply

          Kiwi Pfingsten

          Ok, Peter! Jetzt hast du es geschafft: ich bin super neugierig!!!

          Dann weiter viel Spaß beim Schreiben; ich bin gespannt…

          Schönen Tag dir,

          Kiwi

  • Reply

    Christina Wenz

    Liebe Kiwi, als ich heute Deine Blogparade entdeckt habe, konnte ich nicht anders als meine volle To-Do-Liste zu ignorieren und mich ganz spontan ans Schreiben zu setzen und von den offenen Türen in meinem Werdegang zu berichten ;-). Ich danke Dir sehr für die Inspiration! Liebe Grüße, Christina
    http://www.mediation-wenz.de/blog/2016/01/22/mein-weg-zur-mediatorin:-vom-glueckaus-vielen-tueren-die-richtigen-gewaehlt-zu-haben/

    • Reply

      Kiwi Pfingsten

      Liebe Christina! Das ist toll! – Solche Spontan-Beiträge finde ich total klasse! Vielen Dank für’s mitmachen!

      Herzliche Grüße,

      Kiwi

  • Reply

    Dominic

    So liebe Kiwi, die Macht war stark und die Inspiration floss. Herzlichen Dank für deine Blogparade. Es war eine Freude. Deine Blogparade zwang mich über meine Türen und Gelegenheiten nachzudenken. Wirklich sehr interessant, was dabei herauskam:
    http://www.familypreneur.de/so-nimmst-du-gelegenheiten-in-deinem-leben-wahr/

    Beste Grüsse aus Berlin,
    Dominic

    • Reply

      Kiwi Pfingsten

      Hallo Dominic, vielen Dank für deinen Beitrag…leider ist der Kommentar unter dem falschen Artikel gelandet…;-)

      viele Grüße,

      Kiwi

  • Reply

    Dominic

    Hallo Kiwi, danke für den Hinweis. Die “richtigen” Blogparade habe ich mittlerweile ausfindig gemacht und den Link dort korrekt gesetzt. Gruss, Dominic

  • Reply

    Peter Mehlem

    Liebe Kiwi, gerade noch durch die Tür gewitscht, nachdem ich “zufällig” über Deine Blogparade gestolpert bin. Vielen Dank für die Gelegenheit und die Inspiration. Da sind wirklich tolle Beiträge dabei.
    Meiner ist grad fertig geworden http://linke-wange.de/gewaltfreie-kommunikation-die-tuer-zu-einer-neuen-welt
    Gruß, Peter

    • Reply

      Kiwi Pfingsten

      Lieber Peter!

      Schön, dass du noch ‘durchgehuscht’ bist durch diese Tür und deinen Beitrag geschrieben hast! Gewaltfreie Kommunikation ist immer eine wichtige Tür – zu uns selbst und zum anderen!
      Vielen Dank für deinen wertvollen Beitrag!

      Herzliche Grüße,

      Kiwi

  • Reply

    lukas

    Danke guter Beitrag 🙂

    • Reply

      Kiwi Pfingsten

      Vielen Dank, Lukas. Freut mich, dass er gefallen hat! 🙂

      Herzliche Grüße,

      Kiwi

  • Reply

    Maria D.

    Toller und interessanter Beitrag! lg von Maria https://www.dguv-vorschrift-3.info

Trackbacks for this post

  1. Lebenschancen - manchmal liegt im Problem die Lösung

Submit a CommentPlease be polite. We appreciate that.

Your Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.