Sehnsucht nach Veränderung? – Die besten Tipps zur Orientierung

Sehnsucht nach VeränderungSehnsucht….ein großes Wort…ein tiefes Gefühl… Wir alle kennen Sehnsüchte nach verschiedensten Dingen. Die Sehnsucht, die mich dorthin gebracht hat, wo ich heute bin, ist die Sehnsucht nach Veränderung.

In diesem Artikel geht es genau darum: Um die Sehnsucht nach Veränderung; darum, was sie mit dir macht und was du mit ihr machen kannst. Es geht um diesen starken Ruf deines Lebens an dich, der sich breit in dir macht und immer wieder darauf drängt, gehört zu werden. So lange, bis du deinen Blick zu ihm hinwendest und beginnst, dich neu zu orientieren und seine Energie für dich zu nutzen.

Denn zu verharren in diesem Verlangen nach Veränderung, kann dazu führen, dass Energie brach liegt. Energie, die aus dir heraus will, um eine neue Richtung zu finden. Energie, die dir hilft, dich zu orientieren.

Wie aber kannst du dem Ruf nachgehen? – Was kannst du tun, um deiner Sehnsucht nach Veränderung zu folgen. Welche Wege helfen dir dabei, deine neue Orientierung zu finden?

 

Sehnsucht nach Veränderung – Beginne Fragen zu lieben

Eine der wirkungsvollsten Strategien, die ich auf dem Weg zu einer neuen Orientierung kennengelernt habe, ist Fragen zu lieben.

Es gibt sehr unterschiedliche Arten von Fragen. Da sind solche wie:

„Warum stecke ich gerade so fest?“

„Warum bin ich so unklar?“ oder

„Wie soll eine Veränderung in meiner Situation überhaupt funktionieren?“

Aber welche Gefühle erzeugen solche Fragen in dir? – Spür mal hin: Dies sind die Fragen, die dich dazu bringen, dich im Kreis zu drehen und auf der Stelle zu treten. Dieses sind die Fragen, durch die Energie verpufft, anstatt dich voranzubringen.

Wenn du beginnst Fragen zu lieben, bedeutet das, dir die ‚richtigen’ Fragen zu stellen. Damit meine ich Fragen, die deine Energie auf Lösungen und deinem Fokus somit auf eine Veränderung richten.

Aus „Warum stecke ich gerade so fest?“ wird dann „Wohin kann ich meine Aufmerksamkeit richten, um mich wieder vorwärts zu bewegen?“

Aus „Warum bin ich so unklar?“ wird „Was hilft mir, um jetzt klarer zu werden?“

Aus „Wie soll eine Veränderung in meiner Situation überhaupt funktionieren?“ wird „Wie kann ich jetzt einen kleinen, ersten Schritt in Richtung Veränderung tun?“

Beginne Fragen zu lieben: Fang an, deine Sehnsucht nach Veränderung und die Fragen, die immer wieder in deinem Kopf herumschwirren, genauer zu betrachten. Verändere die Fragen so, dass Antworten entstehen können und du Lösungen die Tür öffnest.

 

Sehnsucht nach Veränderung – Hör auf dich zu ‚wehren’

Wenn der Ruf nach Veränderung sich in deinem Leben zeigt, kann er sehr mächtig werden. Nicht für jeden von uns bedeutet der Ruf einschneidende Änderungen. Für einige allerdings schon. Dann beginnt er, sich in deinem Leben immer wieder zu zeigen und sich breiter und breiter zu machen. Er wird deutlicher und stärker und am Ende wir er dir keine Ruhe mehr lassen.

Du willst wissen, was dir jetzt hilft bei deiner Suche nach Orientierung? – Hör auf, “dich zu wehren” und beginne hinzuschauen. Wenn du nachgibst und beginnst, deiner Sehnsucht nach Veränderung wirklich Aufmerksamkeit zu schenken, kommt Bewegung in dein Leben. Wenn du aufhörst dich gegen diese Sehnsucht zu wehren, machst du dich bereit dafür, bewusste Entscheidungen zu treffen. Und auf einmal geschehen auch unbewusst gesteuerte Dinge, mit denen du gar nicht gerechnet hast. Wenn du deinem Wunsch nachgibst und aufhörst, dich zu wehren, verändert sich etwas und neue Wege tun sich auf.

 

Entscheide dich für Veränderung – mehr als einmal

Die Entscheidung deiner Sehnsucht nach Veränderung nachzugeben, triffst du allerdings nicht nur einmal. Wenn die Dinge einmal in Bewegung geraten und du dich für die Suche nach deiner neuen Orientierung öffnest, dann wirst du dich immer wieder neu entscheiden müssen. Wenn du dich dafür entscheidest, deiner Sehnsucht nach Veränderung nachzugeben, sind deine Augen weit geöffnet und dein Blickwinkel wird größer. Möglichkeiten ergeben sich und du wirst immer wieder vor die Frage gestellt werden, ob deine Orientierung noch stimmt, ob deine Entscheidungen die richtigen waren und ob dein Weg wirklich der richtige ist.

Wirksam wird deine Entscheidung für eine Veränderung dann, wenn du nicht locker lässt und die Entscheidung, deiner Sehnsucht zu folgen immer wieder triffst.

 

Sehnsucht nach Veränderung – Mit der Veränderung spielen

Ein effektiver Tipp bei deiner Suche nach Orientierung ist anzufangen, mit der Veränderung zu spielen. Nimm der Situation ihren Ernst und betrachte dich selbst mal mit einer Portion Humor. Oftmals stehen wir uns bei der Suche nach Möglichkeiten zur Veränderung selbst im Weg. Wir haben Angst, falsche Entscheidungen zu fällen oder Fehler zu machen. Aber Gedankenspielereien sind erlaubt und manchmal ergeben sich die besten Ideen, wenn wir uns einfach mal erlauben ‚rumzuspinnen’. Hab Spaß bei der Suche nach Orientierung. Sei neugierig und trau dich, Neues auszuprobieren und andere Wege zu beschreiben. Das ‚Herumspielen’ mit der Veränderung hilft, passende Wege zu finden und mit unserem Herzen, anstatt mit unserem Kopf zu entscheiden.

Manchmal ergeben sich die besten Ideen, wenn wir uns einfach mal erlauben ‚rumzuspinnen’. Click To Tweet

 

Sehnsucht nach Veränderung – Dem Wunsch nach Wachstum folgen

Die Sehnsucht nach Veränderung in dir zu spüren bedeutet, das Gefühl zu haben noch nicht ‚fertig’ zu sein; nicht angekommen am richtigen Platz mit der richtigen Aufgabe in deinem Leben. Das Gefühl zu haben, dass noch etwas nicht so ganz vollkommen ist und du noch nicht ‚fertig’ bist. Für mich ist diese Sehnsucht eine der schönsten und wichtigsten Wünsche des menschlichen Lebens. Denn wo diese Sehnsucht erlischt, lässt auch der Hunger nach Leben und Lebendigkeit nach.

Spür ihr also nach, deiner Sehnsucht, verlasse die Stagnation und lasse nicht locker. Sei mutig und folge flexibel und aufmerksam den Wegen, die sich dir auftun.
Lass nicht zu, dass deine Sehnsucht nach Veränderung, dir länger Energien raubt. Beginne dir die richtigen Fragen zu stellen und hinzuhören, was dieser Ruf dir genau sagen will. Spiele mit deinen Möglichkeiten, lass nicht nach und entscheide dich immer wieder neu, diesem Weg zu folgen.

 

Trau dich zu wachsen! – Mach dein Leben ungewöhnlich!

 

Deine Kiwi

 

6 Comments

Submit a Comment
  • Reply

    Gabriele Valerius-Szöke

    Liebe Kiwi,
    dein Artikel kam genau zur richtigen Zeit.
    Immer wieder frage ich mich, ob das, was ich tue, wirklich mein Weg ist oder ob ich etwas verändern sollte? Es ist irgendwie ein ständiges hin und her, einerseits liebe ich, was ich tue und dann gibt es diese Tage, wo ich mir nicht sicher bin. Ich habe dann das Gefühl festzustecken und fühle mich gefangen.
    Mit deiner Fragetechnik denke ich nun, die Antworten auf meine Fragen zu finden.
    Danke!
    Liebe Grüße
    Gabi

    • Reply

      Kiwi Pfingsten

      Hallo Gabriele,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich natürlich, wenn ich den Punkt getroffen habe. Dieses hin und her und diese Unsicherheiten sind meiner Meinung nach Teil des Prozesses. Fragen können helfen, den Knoten zu lösen und aus der Stagnation zu kommen. Manchmal dauert es etwas, bis wir Antworten finden, aber sie kommen immer. 🙂

      Ich wünsche dir viel positive Energie zum Durchhalten!

      Herzliche Grüße,

      Kiwi

  • Reply

    Michael

    Hallo Kiwi,

    vor etwa drei Jahren habe ich den Wunsch nach Veränderung in meinem Leben gespürt. Eingefahrene Wege verlassen – Neues ausprobieren. Anfangs war es nicht leicht. Ich
    musste meine “Komfortzone” verlassen. Rückschläge hinnehmen, da es anders lief als ich es mir vorgestellt hatte. Dann habe ich (m)ein Leitmotiv gefunden – Glück -. Zwei Kernbotschaften haben sich für mich herausgeschält und zwar:

    “Wir sollten uns weniger mit der Suche nach dem Glück beschäftigen, sondern mehr mit dem Glück bei der Suche.”.

    und

    “Glück ist kein Zustand,
    sondern eine Tätigkeit.”

    Jetzt – nach drei Jahren – erlebe ich fast täglich Veränderungen und neue Herausforderungen, die mich “glücklich” machen.

    Ich könnte jetzt Seitenweise darüber berichten, was mir in dieser Zeit wiederfahren ist, dies würde allerdings den Rahmen hier sprengen.
    Nur eines – ich stimmte Deinem Beitrag zu und gehe meiner “Sehnsucht nach Vetänderung nach und stelle mir täglich neue #GlücksFragen. Meine Sehnsucht nach Veränderungen wird durch mein #Glücksprojekt gestillt.

    Glückliche Grüße aus Hamburg und Berlin

    Michael

    • Reply

      Kiwi Pfingsten

      Hallo Michael,

      Glück ist kein Zustand sondern eine Tätigkeit. – Das gefällt mir! Vielen Dank, dass du das hier für meine Leser als Erfahrung hinterlässt. 🙂
      Ich wünsche dir weiterhin viele glückliche Erfahrungen.

      Herzliche Grüße aus Spanien,

      Kiwi

  • Reply

    Lydia Wilmsen

    Schöner Beitrag, liebe Kiwi!

    Ich kann alles unterschreiben! Besonders schön fand ich auch nochmal deinen Ansatz zur “Sehnsucht”, da gleichzeitig in dem Wort ja auch etwas Negatives mitschwingen kann, von wegen “etwas noch nicht haben”. So wie du es umdeutest ist es rein positiv zu verstehen, als Wegweiser für Lebendigkeit, Wandel und Bewegung – alles drei Inbegriffe für Leben. Denn bekanntlich ist Stillstand ja gleich Tod. Der natürlich Bestandteil des Lebenszyklus ist, aber erst zu seiner Zeit. Viele, die den Ruf nach Veränderung nicht folgen, holen sich Stagnation und Stillstand viel zu früh ins LEBEN.

    Liebe Grüße und vielen Dank!
    Lydia

    • Reply

      Kiwi Pfingsten

      Liebe Lydia!
      Freut mich, dass so klar wird, um was es mir geht. Und deinen Anmerkungen kann ich absolut nichts hinzufügen. Dein letzter Satz fasst es perfekt zusammen: Stagnation und Stillstand haben eben mit Leben wenig zu tun. 🙂

      Liebe Grüße,

      Kiwi

Submit a CommentPlease be polite. We appreciate that.

Your Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.