Geh mir wech mit smarten Zielen – sei smarter als smart!

smart Ziele bestimmenZiele! Alle reden drüber. Manche stehen noch im Wald und haben keine. Andere haben große. Viele erreichen ihre – und vergessen trotzdem, das zu feiern. Manche erreichen ihre nicht, ohne zu sehen, dass das vielleicht sogar besser ist.
Ziele setzen ist total in. Macht ja auch Sinn, wenn du etwas verändern willst. – Wenn du wachsen willst, musste schon wissen wohin. 🙂
Und smart sollen sie sein, deine Ziele. Sonst klappt das nicht, sagen sie. – Ich bin so frei und wage das zu bezweifeln. Da geht noch was! – Du kannst smarter als smart Ziele bestimmen. – Wennste mich fragst sollste beim Bestimmen deiner Ziele vor allem eins haben: Spaß! 🙂

Aber schauen wir uns die Sache mit dem s.m.a.r.t nochmal genauer an…

 

Sind deine Ziele S.M.A.R.T?

Es ist eigentlich ganz einfach: Damit du deine Ziele möglichst auch erreichst, sollten sie

s – spezifisch

also genau/konkret formuliert

m – messbar

d.h. es muss ein konkretes Ergebnis geben, an dem du merkst, dass du dein Ziel erreicht hast

(z.B. ich will in 4 Wochen 3 Kilo abgenommen haben.)

a – attraktiv

du musst sie also cool finden: Hey, 3 Kilo abgenommen – wie cool ist das denn?!!

r – realistisch

d.h., es wäre wahrscheinlich unsinnig, in diesen 4 Wochen 10 Kilo abzunehmen. Es sei denn du willst deiner Gesundheit schaden.

t – time bound / also zeitlich bestimmt sein

du musst dich also zeitlich festlegen. Es sind 4 Wochen – nicht 8 und nicht 3! Das macht das Ganze sehr klar für dich.

So weit so, so gut.

Die Sache hat nur einen Haken…. – Ich fang mal hinten an: Smart hin oder her – was machste, wenn du ums Verrecken gar nicht klar kriegst, was dein Ziel ist?

 

Smarter als smart: Wie deine Ziele NOCH sein müssen

1. Klar

Ok, jetzt sagst du vielleicht: Das ist doch das Gleiche wie spezifisch.

Stimmt nicht ganz.

Ein klares Ziel fühlt sich GUT FÜR DICH an! Klar eben. Glasklar. So als würdest du ins türkise Meer blicken und könntest den Grund wie durch eine Lupe erkennen. – Wow!
BÄM, wenn dein Ziel klar ist, dann WEIßT du einfach, dass es RICHTIG für dich ist. Und das ist weit mehr als ‘nur’ spezifisch.

Wenn du dir z.B. vornimmst, von nun an jeden Morgen um 6 Uhr aufzustehen, dann ist das zwar spezifisch – erreichen wirst du diese Ziel allerdings dauerhaft nur dann, wenn du wirklich Spaß dabei hast. Wenn du dich wohl fühlst damit und weißt, warum DU das tun willst. – Wenn du es nur tust, weil du z.B. denkst, dass das besser für dich und dein Business ist und man es anscheinend eben so macht, wenn man erfolgreich sein will, dann gebe ich dir maximal 10 Tage.

Denn die eigentliche Frage hinter jedem Ziel ist:

Wie fühlst du dich, wenn du das tatsächlich erreichst? – Wenn du dir diese Frage stellst, dann wird dein Ziel klar – glasklar!

2. Spürbar positiv

In dieser Klarheit fühlen sich deine Ziele also GUT an! – Wenn du klar weißt, dass etwas stimmig für dich ist, hat das Erreichen dieses Ziels einen spürbar positiven Effekt für dich. Und dieses Gefühl kannst du JETZT schon abrufen! – Und das ist das Obercoolste daran: Wenn dein Ziel spürbar positiv ist, ist dieses Gefühl da, auch wenn du das Ziel noch gar nicht erreicht hast.

Stark, oder?!

Smarter als smart: Auf diese Weise kannst dich jetzt schon gut fühlen, wenn du an dein Ziel denkst! – Und dann… ist es auf einmal gar nicht mehr so wichtig, ob du das Ziel tatsächlich erreichst…!

Wichtig ist allein das Gefühl, das du dir wünschst! Dieses Gefühl, das du jetzt schon in dir spüren kannst… 🙂

Wenn du also keine Ahnung hast, in welche Richtung es gehen soll: Das Gefühl, dass du dir wünschst, DAS kennst du immer!

3. Und dann wird’s MAGNETISCH!

Wenn es dir also schwer fällt, ein klares Ziel zu bestimmen, dann fang mit deinem Gefühl an:

Wie willst du dich z.B. fühlen, wenn du morgens aus dem Bett springst?
Wie willst du dich in deinem Körper fühlen?
Wie soll sich die Energie in dir anfühlen?
Wie soll sich der Weg zu einer Veränderung anfühlen (auch, wenn du noch nicht genau weißt, wie diese konkret aussehen könnte)?
Wie wirst du sein, wenn du dein Ziel erreicht hast?

Du lässt deine Ziele klar & MAGNETISCH werden (und das ist übrigens weit mehr als nur attraktiv), wenn du deinen Kopf ausschaltest und anfängst zu spüren.

Du lässt deine Ziele MAGNETISCH werden, wenn du deinen Kopf ausschaltest und anfängst zu spüren. Click To Tweet

 

4. Mit FREUDE zu erreichen

Smarter als smart: Wenn du deine Ziele in dieser Art setzt, dann fangen nach einer Weile die Ideen an zu sprudeln. Ok… – manchmal sprudelt es auch nicht, aber du kannst die Möglichkeiten in dir fühlen und auf einmal hast du diese Ideen “aus dem Nichts”. – Wenn du smarter als smart bist und dich auf deine Gefühle fokussierst, dann entdeckst du deine Ziele mit Neugierde und Offenheit – und hast du FREUDE an diesem Prozess!

Die Reise zu deinem Ziel fühlt sich LEICHT an. – Du beginnst SPAß zu haben auf dem Weg!

Wenn du smarter als smart deine Ziele bestimmst, bist du inspiriert unterwegs. Smarter als smart folgst du DEN Impulsen in dir, die sich wie von selbst mit starken Visionen verbinden.

Und dann wird’s richtig magnetisch!

5. Real un-realistisch

Einen wichtigen Punkt hab ich noch vergessen: Die Sache mit dem r wie ‘realistisch’…. – Wer hatte nochmal festgelegt (und wo hab ich auch vergessen), WAS realistisch ist?

Was FÜR DICH realistisch erscheint, könnte MIR total unrealistisch vorkommen. Zum Beispiel eine Reise zum Mond. – Erscheint mir für mich gerad relativ unrealistisch (abgesehen davon auch nicht wirklich attraktiv, aber darum geht’s ja nicht).

Aber: Hat das schonmal jemand gemacht? – Dann ist es auf jeden Fall realistisch! Auch die Reise zum Mond. – Auch, wenn’s abgefahren wäre! Aber möglich ist’s offensichtlich.

Du bestimmst, was realistisch ist!

Realistisch oder unrealistisch – wenn du smarter als smart Ziele bestimmen willst, bestimmst DU allein, was sich realistisch für dich anfühlt. Und mach dir eins dabei klar: Wenn dir HEUTE etwas unrealistisch für dich erscheint, bedeutet das nicht, dass du es MORGEN nicht erreichen kannst.

Wenn dir HEUTE etwas unrealistisch für dich erscheint, bedeutet das nicht, dass du es MORGEN nicht erreichen kannst. Click To Tweet

 

Realistisch fühlt sich immer DAS für uns an, was nicht zuuuuu weit weg erscheint, aus unserer Vorstellungskraft. Realistisch sind allerdings AUCH die Dinge, mit denen wir unser Vorstellungsvermögen “maximal ausdehen” – und unsere Komfortzone gleich mit. Manchmal brauchst du einfach nur einen Zwischenschritt…

Sei smarter als smart! – Realistisch deine Ziele zu bestimmen bedeutet nicht, dass du den kompletten Weg kennen musst. Es reicht, wenn es sich toll für dich anfühlt, die Vorstellung dich zum Strahlen bringt und du es gar nicht abwarten kannst, den ersten Schritt dorthin zu gehen. 🙂

 

Smarter als smart Ziele bestimmen

Geh mir wech mit smarten Zielen! – Warum ich mich so dagegen wehre?

Weil diese Formel nur dann funktioniert, wenn du sie nicht nur mit dem Verstand begreifst. Smarter als smart Ziele bestimmen funktioniert, wenn du auf deine Gefühle schaust und sich Ziele Bestimmen – und Ziele Erreichen – nicht mehr wie ‘harte’ Arbeit anfühlt.

Hast du Lust, DEINE Ziele smarter als smart zu bestimmen und dich damit energievoll und klar zu fühlen? Vereinbare jetzt deine Gratis-Session mit mir und ich zeige dir, was du tun kannst, um mit Freude und Leichtigkeit die nächsten Schritte zu gehen. Klick hier und vereinbare deinen Termin!

 

Smarter als smart – Viel Energie für deine Ziele

Wenn du smarter bist als smart, dann brauchst du keine Disziplin mehr – denn dann setzen deine Ziele eine so starke Energie in dir frei, dass du ohne Anstrengung darauf losgehst und der Weg sich dir nach und nach wie von selbst zeigt.

Gehst du dabei immer den direkten Weg? – Vielleicht nicht.
Erreichst du immer genau DAS Ziel, das du dir an deinem Ausgangspunkt vorgestellt hast? – Nicht unbedingt.

Aber wenn du deine Ziele smarter als smart bestimmst, bist du offen anstatt verbissen zu sein – siehst Türen und nicht Wände – bist entspannt auf dem Weg anstatt angespannt auf der Stelle zu treten….

Hast du’s schon drauf? Bist du smarter als smart unterwegs? Poste doch deine Tipps und Anregungen rund um’s Ziele bestimmen in die Kommentare unter diesen Artikel. Für mehr Spaß für alle auf dem Weg zu deinen Zielen! 🙂

Mach dein Leben ungewöhnlich!

 

Deine Kiwi

Suchst du mehr Inspiration rund um deine Ziele? Dann lies doch im nächsten Artikel weiter:
Warum du in einem Jahr immer noch am gleichen Punkt stehst – und wie du es vermeidest

 

 

 

2 Comments

Submit a Comment
  • Reply

    David Goebel

    Hallo Kiwi,

    diese Evolution von SMART war längst überfällig. Am besten gefällt mir “magnetisch”, denn so müssen meine Ziele sein, damit ich sie erreichen will.

    Danke für den Impuls, SinnSTIFTende Grüße,
    David

    • Reply

      Kiwi Pfingsten

      Absolut, David. – Magnetisch heißt eben aus dem Herzen heraus – nicht aus dem Kopf. Und dann klappt’s fast wie von selbst mit den Zielen! 🙂

      Ganz herzlichen Dank für dein Feedback und herzliche Grüße,

      Kiwi

Submit a CommentPlease be polite. We appreciate that.

Your Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.