Warum du in einem Jahr immer noch am gleichen Punkt stehst – und wie du es vermeidest

am gleichen PunktWie fühlst du dich eigentlich, wenn du an dein Leben in einem Jahr denkst…?
Sind es “schöne Aussichten”, die dich erwarten? Oder gibt es gar keine Aussichten, die dich verlocken und das Einzige, was du weißt ist: Es soll nicht mehr so sein wie jetzt!?!

Und doch könnte es passieren. – Es könnte passieren, dass du in einem Jahr immer noch am gleichen Punkt stehst:
An dem Punkt, wo es sich nicht mehr stimmig anfühlt. An dem Punkt, wo du nicht mehr erfüllt bist, von dem was du tust. An diesem Punkt, an dem irgendwas in dir nach einer Veränderung schreit….

Warum du in einem Jahr immer noch am gleichen Punkt stehst und wie du es vermeiden kannst, das erfährst du in diesem Artikel.

 

Grund #1: Du legst nicht los

“Ein kleiner Schritt für mich, ein großer Schritt für die Menschheit.” – Neil Armstrong

Der erste Grund, warum du in einem Jahr noch am gleichen Punkt stehst ist, dass du gar nicht erst loslegst. Frag mich nicht warum. Ich weiß es nicht. Du selbst weißt auch nicht so recht weswegen. Du bist wie das Kaninchen vorm Scheinwerfer: Wie gelähmt schaust du nach vorne und bist nicht in der Lage dich zu bewegen.

Nur – wenn du nicht loslegst, bleibt alles so, wie es ist. Willst du das?

Es muss ja nicht unbedingt die Reise zum Mond sein – aber welcher Schritt könnte DICH jetzt wirklich VORAN bringen? – Manchmal ist das eben nur ein kleiner Schritt.

Zum Beispiel die Entscheidung dafür, überhaupt etwas zu verändern.

Die Entscheidung für eine Richtung.

Ein Schritt, der dich zu mehr Klarheit führt.

Jedenfalls IRGENDWAS, das deine ‘Gelähmtheit’ löst und dich einen Schritt in eine neue Richtung bringt.

 

WIE DU ES VERMEIDEST und loslegst

Komm in Bewegung. In der Stagnation kann keine Veränderung stattfinden. In der Stagnation können sich keine neuen Möglichkeiten eröffnen. Der Weg zeigt sich dir eben oft erst, wenn du losgegangen bist. DANN werden dir Dinge klarer. Dann zeigt sich dir, was du willst – und was nicht; was sich leicht anfühlt – und was dir Energien raubt.

Lös dich aus deiner Starre und geh einen kleinen Schritt, wenn du nicht in einem Jahr noch am gleichen Punkt stehen willst.

 

Grund #2: Du lässt dich von deinen Zweifeln führen

Zweifel sind Verräter, sie rauben uns, was wir gewinnen können, wenn wir nur einen Versuch wagen. – William Shakespeare

Wir sind immer so “schnell dabei” mit unseren Zweifeln: Kaum haben wir einen Wunsch oder eine Idee, taucht auch schon der erste Zweifel auf. Es ist, als würden diese Kerle nur darauf lauern, dass du dir etwas Neues wünschst, um dann so richtig an dir nagen zu können.

Willst du dir tatsächlich von deinen Zweifeln deine Träume und Möglichkeiten rauben lassen? Willst du zulassen, dass sie dir deine Ideen vermasseln?
Erlaubst du, dass deine Zweifel dafür sorgen, dass du in einem Jahr noch am gleichen Punkt stehst, anstatt deinem Wunsch nach Veränderung zu folgen?

 

WIE DU ES VERMEIDEST und deine Zweifel überwindest

Mach dir deine Zweifel sehr bewußt. Welche Sätze schwirren dir genau durch den Kopf? Was sind deine größten Bedenken? Schreib sie dir am besten auf. So kannst du sie mit mehr Abstand betrachten. Streiche die, die im Grunde unwesentlich sind klar und deutlich durch. Welche Bedenken bleiben?

Nimm das Steuer in die Hand, wenn du deine Zweifeln besiegen willst. Richte deinen Blick auf Lösungen: Was könntest du tun, um die verbleibenden Zweifel zu besiegen?

Denk daran – es gibt immer viel mehr als nur den einen Weg. Und allzu oft gilt nicht “entweder – oder”, sondern “sowohl – alsauch”!
Es gibt unzählige Möglichkeiten, den nächsten Schritt für dich leichter zu gestalten.
Was (oder auch wer) könnte dir helfen? – Wie kann es für DICH leichter funktionieren?

Es gibt immer viel mehr als nur den einen Weg. Und allzu oft gilt nicht “entweder – oder”, sondern “sowohl – alsauch”! Click To Tweet

 

Grund #3: Du machst dir dein Ziel nicht klar

Wer kein Ziel vor Augen hat, kann auch keinen Weg hinter sich lassen. – Unbekannt

Du wurschtelst so vor dich hin….

Sicher – es wäre schön, wenn du dich lebendiger fühlen würdest.
Klar – es wäre klasse, wenn dich dein Business wieder mit mehr Energie füllen würde! – Gelegentlich denkst du darüber nach, wie toll es wäre, wenn du dich mit deinem Business neu ausrichten könntest, aber so richtig widmest du diesem Gedanken keine Aufmerksamkeit.

Du machst dir gar nicht klar, wo du in einem Jahr stehen willst.

Du machst dir nicht klar, dass DAS dein eigentliches Ziel ist:

Dich wieder wohler zu fühlen, mit dem, was du tust.
Deine Kreavitität und deine Motivation zurückzuerlagen.
Klarheit darüber zu finden, was dich zum Stahlen bringt.
Dir das zurückzuerobern, was deine Augen leuchten läßt.

DAS ist das Ziel, wenn du in einem Jahr nicht mehr am gleichen Punkt stehen willst.

 

WIE DU ES VERMEIDEST und ein erstes Ziel bestimmst

Dein nächstes Ziel bestimmst du, indem du dir bewußt machst, wo du stehst und wo du hinwillst.
Beginne mit deinen Gefühlen: Wie willst du dich in deinem Alltag fühlen? Wie mit deinem Business? Welche Gefühle wünschst du dir MEHR?

Werde dir auch klar darüber, welche Gefühle du hinter dir lassen willst!

Spüre genau hin, wenn du vermeiden willst, dass du in einem Jahr noch am gleichen Punkt stehst.

Gefühle wie Neugierde, das Kribbeln in deinem Bauch oder der Ideenfluss in deinem Kopf weisen dir den richtigen Weg. Und: Sie haben eine starke Anziehungskraft, die dir ‘Flügel verleiht’ und dich motiviert zu handeln. Jetzt wird deutlich, in welche Richtung es für dich gehen soll!

Richte deine Aufmerksamkeit auf deine Gefühle. SIE geben dir Aufschuss darüber, wo du in einem Jahr stehen willst und du kannst dein nächstes Ziel auf dem Weg dorthin leichter bestimmen.

 

 

Grund #4: Du konzentrierst dich auf das, was dich NICHT motiviert

Das wahre Geheimnis des Erfolgs ist Begeisterung. – Walter Chrysler

Dein Fokus liegt auf den Dingen, die dich gerade stören. Das, was NICHT funktioniert, steht im Vordergrund. Immer wieder beschäftigst du dich mit allem, was sich nicht stimmig anfühlt.
Du bist frustriert, unmotiviert, hast keine Ahnung, wie du etwas verändern sollst und trittst mit diesen Gedanken auf der Stelle.

Wenn du nicht in einem Jahr immer noch am gleichen Punkt stehen willst, richte deine Aufmerksamkeit in eine andere Richtung…

 

WIE DU ES VERMEIDEST und deine Perspektive änderst

…. konzentrier dich auf DIE Richtung, in der du wieder Motivation verspürst. – Auch wenn es nur ein kleines Bißchen ist! Folge dieser Richtung. Konzentriere dich darauf, was sich gut anfühlt. Richte deinen Fokus auf das, was sich leicht anfühlt und deine Neugierde weckt!

Wenn du deine Perspektive änderst hin zu allem, was du spannend findest; den Dingen, die dich motivieren, dann entsteht allmählich wieder Begeisterung. Und mit der Begeisterung wird auch das nächste Ziel immer klarer. Deine Begeisterung gibt dir die Sicherheit, die du brauchst, um deine neue Ausrichtung voranzubringen. Und mit dieser Begeisterung entsteht auch Klarheit für die nächsten Schritte, die dir deine neue Richtung weisen.

In dieser Begeisterung, die langsam in dir aufkeimt, liegt der wahre Schlüssel dafür, dass du nicht in einem Jahr immer noch am gleichen Punkt stehst.

Spürst du das Kribbeln in deinem Bauch? Hier entlang, wenn du in einem Jahr nicht mehr am gleichen Punkt stehen willst! Click To Tweet

 

Grund #5: Du nimmst dir keine Zeit

Manchmal ist es an der Zeit, sich Zeit zu nehmen. – Katharina von Balbin

Es liegt in DEINER Hand dafür zu sorgen, dass sich in deinem Leben Veränderungen zeigen….

Doch du nimmst dir keine Zeit.

Du nimmst dir nicht die Zeit, in dich zu gehen und zu spüren. Du schenkst dir selbst wenig Aufmerksamkeit. Du redest dir ein, du müsstest handeln, tun, machen. Du denkst, nur durch Aktion könntest du etwas verändern.

Du nimmst dir keine Zeit und gibst deinen Gedanken keinen Raum, Klarheit zu finden.

 

WIE DU ES VERMEIDEST und dir Raum schaffst

Du fühlst dich nicht mehr wohl in und mit deinem Business? – Du sehnst dich nach einer Veränderung und kommst doch irgendwie nicht voran? Wenn du es vermeiden willst, in einem Jahr noch am gleichen Punkt zu stehen, dann ist nimm dir jetzt Zeit für dich! Nimm dir Raum, deine Gedanken zu ordnen.

Schaffe dir Auszeiten, um zu spüren, was dein Herz sich wünscht.

Nimm dir Zeit, um Klarheit darüber zu finden, was gehen darf und was statt dessen kommen soll.

 

Grund #6: Du machst andere Dinge, als das, was dich in Richtung deiner Veränderung bringt

Prioritäten setzen heißt auswählen, was liegenbleiben soll. – Helmar Nahr

Wenn du in einem Jahr nicht mehr am gleichen Punkt stehen willst, geht es somit auch um deine Prioritäten. Im Moment bist du busy. Viel beschäftigt. Es gibt einfach zu viel zu tun. Da ist “kein Platz” für die Dinge, mit denen du etwas verändern könntest. Ebenso wenig ist Platz dafür, dir überhaupt klarer zu werden, was das sein könnte. Du machst alles Mögliche – und beschäftigst dich kaum mit dem, was deine Veränderung voranbringen könnte.

Wenn du in einem Jahr nicht mehr am gleichen Punkt stehen willst, heißt es deine Prioritäten bewußt zu überdenken und neu zu wählen.

 

WIE DU ES VERMEIDEST und die ‘richtigen’ Dinge tust

Du darfst aussortieren, was dich nicht voranbringt. Schau dir alles an – auch die “wirren Gedanken” in deinem Kopf: Mach mehr von den Dinge, die dich weiterbringen. Der Rest kann weg.

Lass nicht liegen, was dir wichtig ist!

Schieb nicht vor dir her, was schon so lange in dir schlummert. Schenke dir selbst deine Aufmerksamkeit und deinen Wünschen dein ganzes Herz. Lenk dich nicht ab durch Dinge, die dich nicht mehr erfüllen!

Fang an, die richtigen Dinge zu tun!

 

Grund #7: Du feierst dich nicht

Gibt es etwa eine bessere Motivation als den Erfolg? – Ion Tiriac

Warum du in einem Jahr noch am gleichen Punkt stehst? – Du feierst nicht, DU hakst ab.

Aber Feiern ist wichtig ist. Für dich und deine Motivation. Für deine Ziele und deine Zielstrebigkeit. Für deine Disziplin und und dein Durchhaltevermögen.

Feiern boostet dein Selbstwertgefühl und deine Begeisterung. – Du läßt dir was entgehen, wenn du dich nicht feierst! 😉

Indem du feierst, hälst du inne und erkennst an, was du geleistet hast. – Du erkennst jeden noch so kleinen Schritt an, den du bereits gegangen bist, wenn du dich selbst feierst!

Du hast die Wahl: Du kannst abhaken und dich direkt wieder in neue Aktionen stürzen – oder dir und deinen Erfolgen (den kleinen und den großen) – Anerkennung schenken und dir Zeit nehmen zu feiern!

 

WIE DU ES VERMEIDEST und dir deine volle Anerkennung schenkst

Letzteres ist lohnender, wenn du in einem Jahr nicht mehr am gleichen Punkt stehen willst. Denn jedes Mal, wenn du dich feierst, bekommst du ein klares Gefühl für die Veränderungen, die sich entwickeln.

Gibt es eine bessere Motivation, dranzubleiben und weiterzumachen?!

Du füllst deine Batterien, du stärkst deinen inneren Antrieb – wenn du feierst machst du klipp und klar, dass dies die Richtung ist, die sich für dich richtig anfühlt!

 

Grund #8: Du hast keine ‚wilden Träume’

Wir sind alles Entdecker. Jeder Segeltörn führt uns raus mit einer individuellen Landkarte, von der es keine zweite gibt. Die Welt, das sind alle Pforten, alle Möglichkeiten. – Ralph Waldo Emerson

Irgendwo in dir schlummern sie, deine Wünsche und Träume. Und immer mal wieder ‘blubbern’ sie an die Oberfläche deiner Wahrnehmung. Manchmal kommen da sogar Ideen auf, die dir ein leises “Wow!” entlocken.

Doch dann verwirfst du die Vorstellung schnell…. – Zu groß. Zu wild. Zu außergewöhnlich…!

Du verwirfst deine Träume, weil sie dir unrealistisch erscheinen, denn du hast heute keinen Ahnung, wie du das jemals umsetzen könntest.
Doch diesen Weg jetzt noch nicht zu kennen, bedeutet nicht, dass deine Wünsche niemals wahr werden können.

Es ist höchste Zeit für wilde Träume, wenn du in einem Jahr nicht mehr am gleichen Punkt stehen willst!

 

WIE DU ES VERMEIDEST und dich für deine ‘wilden Träume’ öffnest

Spürst du wie allein der Gedanke an ‘wilde Träume’ deine Phantasie belebt?
Ein aufregender Gedanke, oder?!

Wie sehen sie aus, deine wilden Träume für die Veränderung, die du mit deinem Business und deinem Leben gehen willst? Und wie ‘wild’ darf es eigentlich werden? Nimm dir jetzt Stift und bring deine wilden Träume zu Papier!

Sei mutig und laß lebendig werden, was du dir wünschst, wenn du in einem Jahr nicht mehr am gleichen Punkt stehen willst!

 

Bloß nicht mehr am gleichen Punkt! – Dein Leben in einem Jahr

Wie sehen sie also aus, deine Aussichten für dein Leben in einem Jahr?

Zieh den Kopf aus dem Sand und schau dich um. Richte deinen Blick nach vorn… Ist deine Sicht in die Ferne ist noch etwas “vernebelt”? Dann lenke deinen Blick auf das, was dir klar ist.

Das, was du heute weißt. Das, was sich jetzt richtig anfühlt.

Deinen nächsten Schritt voran. Die Dinge, die dich beleben und dich rausbringen aus deiner Stagnation. Alles, was dich lebendiger, zufriedener und leichter macht.

Es ist ziemlich egal, was das ist. Nur mach etwas. Erlaube dir nicht mehr, auf der Stelle zu treten. Übernimm Verantwortung, anstatt dich weiter in deinen Überlegungen zu verlieren.

Du bist dir nicht sicher, ob die Richtung wirklich richtig ist? – JEDE Veränderung bringt dich voran. Du kannst deine Richtung immer wieder ändern. Du kannst dich jeden Tag neu entscheiden. Du kannst immer wieder neue Wege einschlagen. So lange es sich gut anfühlt, dein Interesse weckt, dich belebt und in kleinen Schritten näher bringt zu einer neuen Ausrichtung, die deine Augen wieder zum Leuchten bringt.

Beginne zu handeln, wenn du in einem Jahr nicht mehr am gleichen Punkt stehen willst.

 

Dein Leben in einem Jahr – Schöne Aussichten?!

Wünschst du dir schöne Aussichten für dein Leben in einem Jahr? – Hast du Lust, Klarheit darüber zu gewinnen, wohin dich DEINE Neuausrichtung führen soll? Wünschst du dir Sicherheit für deinen Weg “Zurück zu Dir” und allem, was deine Augen wieder zum Leuchten bringt?
Im Intensiv-Coaching “Zurück zu Dir” führe ich dich in drei wunderbaren, persönlichen Sessions zurück zu deinen größten Potenzialen. Entdecke neu, was dich mit deinem Angebot so einzigartig macht. Verbinde deine persönliche Story mit deinen größten Stärken und finde deinen Weg zu einem Business, mit dem du dich endlich wieder lebendig und zufrieden fühlst.
Hier findest du alle Informationen, kannst dir deinen Platz sichern und umgehend starten.

 

Dein Leben in einem Jahr – Was willst DU ändern?

Welches ist DEIN nächster Schritt? Was weckt deine Neugierde? Verrätst du mir in den Kommentaren, was DU tun wirst, damit du in einem Jahr an einem anderen Punkt stehst?

 

Mach dein Leben ungewöhnlich!

Deine Kiwi

Submit a CommentPlease be polite. We appreciate that.

Your Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.