6 gute Gründe, warum du verrückt wärest NICHT endlich dein eigenes Ding zu machen

empty-608411_1280Du bist schon eine Weile in deinem Beruf tätig und hast viel Erfahrung gesammelt. Du fühlst dich sicher mit deinen Kenntnissen und weißt, worauf es ankommt. Und, du spielst schon seit längerem mit dem Gedanken dich selbstständig zu machen, denn du fühlst dich oft unterfordert und gelangweilt.

Allerdings bist du dir nicht sicher, ob die Vorteile einer Selbstständigkeit die Vorteile deiner jetzigen Festanstellung überwiegen würden.
Werden die Freiheiten, die dir eine Selbstständigkeit bietet, die Risiken aufwiegen? Vielleicht willst du es erstmal nur nebenberuflich machen, um auch sicher zu gehen, dass das das Richtige für dich ist und den Übergang sanft zu gestalten?

Dieser Artikel zeigt dir 6 gute Gründe jetzt damit zu starten. Wenn du in deinem derzeitigen Job ständig gelangweilt und unterfordert bist und mehr Lebendigkeit und Abendteuer in deinem Leben willst, dann erfährst du hier, warum du verrückt wärest, NICHT dein eigenes Ding zu machen.

1. Freie Zeiteinteilung

Endlich ist es soweit! Du kannst selbst bestimmen! Du kannst deine Arbeit deinem Tagesrhythmus anpassen. Bist du eher der Typ, der morgens Dinge vom Tisch schafft oder arbeitest du auch gerne in den Abend hinein? Wieviel freie Zeit willst und brauchst du unter der Woche? Jetzt kannst du entscheiden, dich ausprobieren und herausfinden, was dir am besten liegt. Aber Achtung! Das ist auch eine Herausforderung, denn es gilt, sich selbst zu organisieren und zu disziplinieren. Dennoch: du hast alle Freiheiten und kannst die Balance zwischen deinem Arbeits- und Berufsleben genauso gestalten, wie du willst!

2. Zusammenarbeit mit Leuten, die DU aussuchst

Was für eine tolle Sache: Jetzt kannst du darüber entscheiden, mit wem du gerne kooperieren würdest. Du kannst dein Netzwerk erweitern und spannende neue Leute kennenlernen. Finde heraus, wer Dinge macht, die dich interessieren und mit wem du dich gegenseitig unterstützen kannst. Gleichzeitig kannst du dir Leute suchen, die dir mit Rat und Tat zur Seite stehen und dich nach vorne bringen. Und du wirst sehen, dass sich auf einmal neue Türen auftun und sich Konstellationen ergeben, die du früher gar nicht im Blick hattest!
Dein Angebot für deine Kunden kannst du ebenfalls danach ausrichten, mit welcher Gruppe von Menschen du gerne zusammenarbeitest.
Du kannst dich also rundherum mit Leuten umgeben, die dein Business vielfältiger machen, deine Kreativität hervorlocken und mit denen es dir Spaß macht zusammenzuarbeiten. 

3. Du selbst wählst die Richtung, in die sich dein Angebot entwickelt

Jetzt heißt es kreativ werden! Was hast du denn im Köfferchen? Was möchtest du gerne weiterentwickeln und deinen Kunden zur Verfügung stellen? Welche Themen sind für dich am spannendsten und wohin zieht es dich am meisten? Du kannst auswählen, was du gestalten und anbieten willst. Und, du kannst es immer wieder verändern und erweitern, du kannst etwas alleine anbieten oder zusammen mit andern, du kannst mit Gruppen oder Einzelpersonen arbeiten….
Wenn du selbstständig arbeitest hast du die Qual der Wahl.  🙂 Alle Entscheidungen liegen nun bei dir! Du bestimmst und wählst den Weg!

4. Du bist der Boss

Das ist mal ein gutes Gefühl! Niemand kann dir mehr sagen, was du machen sollst. 😉 Du entscheidest jetzt. Wer, was, wann, mit wem, in welchem Umfang, mit welchem Engagement …. Alles liegt bei dir. Klar, das birgt auch Risiken und du trägst damit eine große Verantwortung. Aber genau das macht einen Reiz der Selbstständigkeit aus: Du trägst die Verantwortung und du kannst selbst an deinem Business arbeiten. Dabei meisterst du verschiedenste Aufgaben und Herausforderungen. So trägst du zu deinem eigenen Wachstum, aber auch zur Entwicklung deines Angebotes und deines Business bei.

5. Du hast Einfluss auf dein Gehalt

Hier wird’s gefährlich und verlockend! 😉  Nein, sagen wir mal lieber, hier ist ebenfalls dein Verantwortungsgefühl gefragt. In deinem eigenen Business hast du Einfluss auf deinen Gewinn und deinen Umsatz. Du siehst die Zahlen klar und kannst sie beeinflussen. Du bekommst Ein- und Überblick und kannst die Werkzeuge nutzen, die sich auf dein Einkommen auswirken. Du kannst dir Unterstützung suchen, wenn du dich damit noch nicht so gut auskennst. Und du – und niemand anders – bestimmst deinen Wert! Das wiederum eröffnet dir vielfältige Möglichkeiten, deinen Geldfluss zu steuern, die dir als Angestellter nicht offenstehen.

6. Du kannst dein Wissen kreativ umsetzen

Du hast im Laufe deiner bisherigen beruflichen Laufbahn sicher einiges an Wissen angesammelt. Nun kannst du herausfinden, welche Bereiche dir besonders liegen und in welchen Bereichen du dir zusätzliches Wissen aneignen musst oder willst. Du kannst jetzt neugierig sein und dich mit allem beschäftigen, was dich interessiert. Und du kannst endlich dein Angebot, deine Dienstleistungen so ausarbeiten, wie es dir gefällt und sie der Welt anbieten. Schau aufmerksam auf das, was deine Kunden brauchen und wie du ihnen das mit deinem Wissen liefern kannst.

Ich erhebe hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Liste der Gründe könnte man sicherlich noch erweitern. Aber ich bin der Ansicht, dass schon diese sechs alleine ausreichend und gut genug sind, um endlich etwas Eigenes auf die Beine zu stellen! Denn die Freiheiten und Möglichkeiten werden auf einmal unendlich groß, wenn du dein eigenes Ding machst. Fallen dir selbst noch gute Gründe ein, warum du verrückt wärest, es nicht zu tun? 

  • Du kannst dir deine Zeit frei einteilen.
  • Du entscheidest, mit wem du zusammenarbeiten willst.
  • Du allein kreierst dein Angebot.
  • Du bist der Boss.
  • Du bestimmst den Wert deiner Angebote und dein Gehalt.
  • Du kannst all dein Wissen endlich umsetzen und in die Richtungen erweitern, die dich interessieren.

Wieso zögerst du noch? Gestalte jetzt dein Leben neu! Bringe wieder mehr Abwechslung und Abendteuer in deinen Alltag. Wenn du Unterstützung oder mehr Informationen brauchst, trage dich rechts in meinen Newsletter ein. Im April wird noch einiges passieren!

 

Mach dein Leben ungewöhlich!

Deine Kiwi

Submit a CommentPlease be polite. We appreciate that.

Your Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.