Mit Passion leben – Warum deine Leidenschaften lebenswichtig sind

PhotoVor einer Weile habe ich mich ja bereits darüber ausgelassen, warum es wichtig ist, eine starke Vision zu haben. Heute soll es nun um deine Passion gehen. Oder vielmehr um deine PassionEN, also die Dinge, die du leidenschaftlich gerne machst.

Leidenschaften hast du mehr als eine in deinem Leben, auch wenn du einige im Moment vielleicht nicht so sehr wahrnimmst. Ich werde dir zeigen, wie deine Vision und deine Passion zusammenhängen, warum es wichtig ist, dass du dich besser kennenlernst und diese Dinge für dich erkundest und in wiefern dich beides zusammen in ein Leben führt, dass dich erfüllt und zufrieden macht.

Dieser Artikel ist also für dich, wenn du mehr Lebendigkeit in deinem Leben spüren und gleichzeitig deine Kreativität und deine Produktivität erhöhen willst.

Was ist das, eine ‘Passion’?

Was bedeutet es denn überhaupt, wenn ich eine Passion für etwas habe? Eine Leidenschaft?

Zu deinen Passionen fühlst du dich automatisch hingezogen. Wenn du einer deiner Passionen folgst, scheint sich auf einmal alles wie von alleine zu ergeben. Alles ist im Flow. Du bist mit Begeisterung bei der Sache. Du fühlst dich leicht und unbeschwert und bist sehr motiviert, wenn du deiner Passion folgst. Es geht dir mühelos von der Hand. Du bist sorglos und denkst nicht so sehr daran, dass du scheitern könntest.
Wenn wir unseren Passionen folgen hat das somit etwas sehr Kraft- und Lustvolles. Und – ganz wichtig – du willst deine Begeisterung für deine Passion mit anderen teilen und ihnen zeigen, was diese tolle Sache ist, die du dort hast!

Passion ist sichtbar

Und was passiert wiederum, wenn wir sehen, dass jemand etwas tut, für das er passioniert ist? – Wir können diesen Flow und diese Leichtigkeit erkennen! Wir sehen die Lebendigkeit und die Produktivität. Und das ist schon fast ansteckend! Wir möchten uns gerne ähnlich fühlen, wie diese Person, die ihrer Leidenschaft folgt. Wir wollen sie gerne kennenlernen und an dieser Leichtigkeit teilhaben. Wir möchten diesen Tatendrang und diesen Eifer ebenfalls spüren.

Unsere Leidenschaften, unsere Passionen sind also grundlegende positive Lebenskräfte, die uns antreiben. Die Energie in deiner Passion inspiriert dich und andere zu Aktion. Und ebenso wie durch deine Vision werden durch deine Passion positive Emotionen frei, die dich nach vorne, in die Richtung deiner Ziele, ziehen. Es gibt also viele gute Gründe, unsere Passionen herauszufinden! 🙂

Erkunde dich selbst und deine Passionen!

Wie finden wir denn nun diese Passionen? Oder finden sie uns? – Manche Menschen scheinen genau hierauf zu warten. Aber leider ist das nicht wirklich der Weg.
Ich muss mich schon ein bisschen umsehen, um meine Passionen zu finden. Und das Schöne daran ist, dass du merken wirst, dass du mehr als eine Passion hast. Du wirst außerdem sehen, dass deine Passionen im Einklang stehen mit dem, was dir im Leben wichtig ist. Mit deinen Werten und Prioritäten. Wie schon gesagt: unsere Passionen sind starke positive Antriebskräfte, die uns unserer Vision näher bringen. Je mehr Passionen wir also in unserem Leben haben und erleben, desto mehr werden wir uns in die Richtung bewegen, die wir wollen.

Achtung: Deine Passion ist nicht unbedingt deine Berufsbezeichnung!

Einem Missverständnis möchte ich allerdings eindringlich vorbeugen: Nicht alle unsere Passionen müssen immer in unseren Beruf einfließen! Und unsere Berufsbezeichung muss nicht unbedingt unsere Passionen enthüllen. Es kann sogar so sein, dass wir uns dadurch selbst blockieren oder uns dadurch festgefahren fühlen, dass wir meinen, dass unsere größte Passion auf jeden Fall unser Beruf sein muss.
Wenn wir dagegen mehr als nur eine große Passion in unserem Leben suchen und eine Tätigkeit finden, in die mehr als eine unserer Leidenschaften einfließt, dann wird dieser Druck geringer. Denn deine Passion, deine Bestimmung, deine Lebensaufgabe oder wie auch immer du es nennen willst, kommt nicht unbedingt als Berufsbezeichnung daher. Und sie muss sich auch nicht unbedingt auf einen genauen Begriff festlegen lassen (so wie zu Beispiel ‘Kunst’, ‘Singen’ oder ‘Segeln’). Diese Begriffe tragen lediglich die Passion. Wenn du dich also auf die Suche nach deinen Passionen begibst, dann sollte es vielmehr darum gehen, diese genau für dich zu definieren, als ihnen eine genaue Bezeichnung, einen Namen zu geben.

Beschreibe deine Passionen spezifisch!

Wenn ich zum Beispiel sage, dass ‘Reisen’ meine Passion ist, was genau ist dann der Reiz dabei für mich? Für mich persönlich wäre das zum Beispiel der Kontakt zu neuen Menschen und die Natur, die Schönheit der Kreationen zu entdecken. Und das bedeutet für mich, sowohl die Schönheit der Natur als auch die Schönheit von Städten oder Gebäuden. Also, die Schönheit von Dingen zu bewundern, die kreiert wurden. Für dich könnte der Reiz beim Reisen aber ein ganz anderer sein. Deine Leidenschaft dabei ist vielleicht das Unterwegssein selbst oder das Entdecken fremder Speisen und Gerichte….

Wenn ich sage, dass ich gerne tanze, was ist es dann dabei, was mir im Speziellen gefällt? Ist es die Bewegung? Das Zusammenspiel mit einem Partner? Oder etwas anderes? – Wir müssen hier spezifisch werden und genau für uns selbst beschreiben, was an diesen Begriffen unsere Leidenschaft ausmacht. Und das genau sind dann deine Passionen.

Wenn wir diese Dinge, die uns mit Freude, Antrieb und Elan erfüllen erstmal entdeckt haben, dann können wir anfangen, sie mehr und mehr in unseren Alltag mit einfließen zu lassen. Außerdem können wir im Alltag besser nach ihnen Ausschau halten. So können wir mehr von diesen Dingen tun, bei denen wir uns leicht und ‘im Flow’ fühlen. Gleichzeitig verringern wir so den Druck, diese EINE Passion, diese EINE Lebensleidenschaft finden zu müssen.

Fang an, dich selbst zu kennenzulernen!

Und paradoxerweise bringt uns das wiederum dann genau auf den Weg dorthin. Denn wir fangen an uns kennenzulernen und das Konzept zu verstehen. Das Konzept davon, was unsere Passionen sind und, was sie für uns bedeuten. Wir fangen an zu begreifen, wonach wir suchen müssen.  – Was begeistert dich? Was bringt dich zum Strahlen, was löst ein Kribbeln in dir aus und erfüllt dich mit Freude und Zufriedenheit?
Jetzt kannst du anfangen, deine Passionen auf andere Lebensbereiche auszudehnen. Wenn mir beim Tanzen zum Beispiel die Bewegung gefällt, dann wird Bewegung mir in anderen Lebensbereichen wahrscheinlich auch gefallen. Wenn ich gerne für andere koche, weil ich es liebe für Menschen in Service zu gehen und ihnen eine angenehme Zeit zu bereiten, dann wird mir dieses in anderen Bereichen wahrscheinlich ebenso Freude machen.

Wenn du also deine Passionen entdeckst, beginne auch damit, die Verbindung und Gemeinsamkeiten zwischen den Passionen zu suchen und mache dich so auf den Weg zu deiner Bestimmung. Deine Passionen werden deine Kreativität, deine Produktivität und deine Lebendigkeit erhöhen und dich die richtigen Schritte in Richtung deiner Vision gehen lassen. 🙂

Lerne dich also besser kennen. Entwickle deine Vision und dann finde heraus, was deine Passionen sind. Denn je mehr du diese in dein Leben integrierst, je mehr du die Dinge findest, die dich zum Strahlen bringen, desto tatkräftiger, motivierter und auch klarer wirst du sein. Ich bin gespannt: Kannst du eine deiner Passionen hier in den Kommentaren genau beschreiben? Laß uns doch daran teilhaben, was genau daran deine Begeisterung weckt!

Es gibt viel zu entdecken! 😉

 

Deine Kiwi

Willst du auf dem Laufenden bleiben? Willst du benachrichtigt werden, wenn neue Artikel erscheinen und es Neuerungen gibt? Ich arbeite auf Hochtouren daran, mein Angebot für dich auf die Beine zu stellen. Also trage dich fix hier rechts in meinen Newsletter ein.  🙂 Mein kostenloses Download-Produkt steht kurz vor der Veröffentlichung und so wirst du als erstes erfahren, wenn es online geht.

 

 

Submit a CommentPlease be polite. We appreciate that.

Your Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.