Warum du unbedingt mehr an dir zweifeln solltest

an dir zweifelnDie vorherrschende Meinung ist ja, dass Zweifel etwas Schlechtes sind. Du willst sie lieber loswerden. Naja, wir alle wollen sie lieber loswerden. Zweifel fühlen sich mies an. Wir fühlen uns mies mit Zweifeln. Zweifel bringen uns nicht weiter und machen – sein wir mal ehrlich – echt keinen Spaß.

Trotzdem: Ich denke, du solltest unbedingt MEHR an dir zweifeln. – In diesem Artikel zeige ich dir, dass es dafür drei gute Gründe gibt.

 

1. Das ist eh alles nur eine Schnapsidee

Bist du jemand, der sich etwas Neues für sein Leben wünscht?

Vielleicht würdest du gerne umziehen und an einem ganz anderen Ort leben….
Vielleicht würdest du dich gerne selbstständig machen, weil du im Moment das Gefühl hast, unter deinen Möglichkeiten zu bleiben.
Oder du bist schon lange selbstständig, aber dein Business erfüllt dich nicht mehr….?

Du sollest unbedingt an dir zweifeln. Denn das ist eh alles nur eine Schnapsidee. Bleib lieber bei dem, was du jetzt hast. Da hast du wenigstens Sicherheit. Und deine neue Idee… – wie soll das überhaupt funktionieren? Du kennst doch deine neue Richtung noch gar nicht.

Du hast jeden Grund an dir zu zweifeln… – oder….?!

 

2. Es gibt so viele andere, die besser sind als du!

Das ist überhaupt der beste Grund schlechthin, an dir selbst zu zweifeln.

Ich meine: Sein wir doch mal ehrlich, honey. – Es gibt so viele Menschen, ach was sage ich, Experten da draußen, die besser sind als du! Die haben alle durch die Bank MEHR Erfahrung, MEHR Wissen, die besseren Ideen, MEHR Erfolg und sind eh alle irgendwie cooler drauf als du – und außerdem auch schon viel länger gut am Markt platziert….

Warum solltest du da überhaupt ‘mitspielen’ können?

Ich sagte ja bereits: Einer der besten Gründe überhaupt, warum du an dir zweifeln solltest…. – Oder….?!

 

3. Du bist dir viel zu unklar

Es ist halt, wie es ist: DU bist nicht klar genug. Du weißt noch nicht einmal genau, in welche Richtung es gehen soll. Du hast keine Ahnung, welches Angebot du in die Welt bringen könntest. Du kannst dich nicht entscheiden.

Bringen wir es auf den Punkt: Es ist alles noch viel zu schwammig.

Das ist ein verdammt guter Grund an dir zu zweifeln. Warte lieber noch weiter ab. Vielleicht findest du ja Inspiration bei anderen. Scroll einfach noch ein bißchen durch Social Media. Und dann zweifele. An dir selbst und an jeder Idee, die dir so in den Sinn kommt.

Deine Unklarheit ist jedenfalls ein sehr guter Grund an dir zu zweifeln….
Oder etwa nicht…?!

 

4. Wer bist du überhaupt?

Ich bin gerade so schön in Fahrt. Daher hier ein letzter Grund für dich, warum du unbedingt an dir zweifeln solltest.

Lass es mich offen aussprechen. Du hast es dich insgeheim vielleicht selbst schomal gefragt:

Wer bist DU überhaupt, zu glauben, dass es für dich in diesem Leben MEHR geben könnte?!

Warum solltest ausgerechnet DU in der Lage sein, anders zu sein…?!!
Wer bist DU, dass du meinst, du könntest jetzt noch etwas Neues aufbauen?!!
Wer bist DU, dass du denkst, du könntest anders sein, als alle anderen?!!!
Und wer bist du, dass du glaubst, du könntest etwas Besonderes aus deinem Leben machen?!!!!

Zweifele lieber an dir.
Mach dich klein.
Denn größer denken – das steht anderen zu.
DU solltest lieber bescheiden bleiben.

Schuster bleib bei deinen Leisten. – Ein wirklich triftiger Grund an dir zu zweifeln… – Findest du nicht?

 

An dir zweifeln…? – Denk mal drüber nach…

Haben sich beim Lesen Widerstände in dir geregt? – Sehr gut!

Denn solltest du wirklich glauben, ich hätte das alles ernst gemeint, dann denk nochmal drüber nach, honey. 😉 Nein, am besten denkst du eh nochmal gründlich drüber nach: Über dieses ganze Gezweifel.

Ach Quatsch, am Allerbesten denkst du mal drüber nach, ob dein Zweifeln tatsächlich Sinn macht.

Oder, ob du nicht vielleicht doch endlich deinen Hintern hoch kriegen solltest, anstatt dich mit deinen Zweifeln dauernd im Kreis zu drehen.

Denk mal drüber nach, ob dein Zweifeln wirklich Sinn macht. Click To Tweet

 

Um dich dabei zu unterstützen, aus den Puschen zu kommen, startet am 17. Februar die Arschtritt-Woche: 5 Tage – 5 “Arsch-Kicks”, damit du klar wirst. Handelst. Anfängst – statt zu zögern. Für alle Infos und die kompletten, radikalen und unverblümten Denk-Anstöße der Arschtritt-Woche komm in meine FB-Gruppe.

 

Ein Wort zum Schluss – Zum Schluss mit den Zweifeln

Willst du Schluss machen, mit deinen Zweifeln? – Denk mal darüber nach, WELCHEN SINN dein Zweifeln für dich macht:

Halten dich deine Zweifel in deiner gemütlichen Komfortzone?
Geben dir deine Zweifeln das Gefühl der Sicherheit?
Versteckst du hinter deinen Zweifeln dein Gefühl, im Grunde nich gut genug zu sein?

Es gibt einige Gründe zu zweifeln. – Welches sind deine? Hör genau in dich hinein und finde deine Antworten.

 

Es macht Sinn, dir selbst zu vertrauen

Sei ehrlich zu dir selbst, wenn du Schluss machen willst, mit deinen Zweifeln.

Die meisten Gründe machen wenig Sinn.

Sie machen nicht viel Sinn, wenn du etwas Anderes für dich und dein Leben willst.

Sinn macht es, dir selbst zu vertrauen.
An deine Stärken zu glauben.
Dich auf deine Potenziale zu besinnen.

Und daran zu glauben, dass du lernen, dich weiterentwickeln und etwas Neues für dich kreieren kannst.

Du willst deine Zweifel loswerden? – Hör auf, dich dahinter zu verstecken.

Komm. Ins. Handeln.

Das ist der ultimative Weg, deine Zweifel zu überwinden. – Oder muss ich dir noch genauer aufzeigen, wie widersinnig sie sind…? 😉 

 

Mach dein Leben ungewöhnlich!

Deine Kiwi

 

Wenn Selbstzweifel für dich ein Thema sind, dann könnten diese Artikel dich ebenfalls dabei unterstützen, sie loszulassen:
Deine Zweifel überwinden: 6 Do’s und Don’ts für den nächsten Schritt
Dein Bestes ist nicht gut genug? – Vergiss die Selbstzweifel

Submit a CommentPlease be polite. We appreciate that.

Your Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.