Mut zur Veränderung – So machst du die ersten Schritte

Mut zur VeränderungAlle reden davon:
Die berüchtigte Komfortzone – und dass du sie doch bitte verlassen sollst.
Aber wie geht das überhaupt?

Wie kannst du Mut zur Veränderung gewinnen?
Was könnten deine ersten Schritte sein?
Was kannst du tun, um deine Wünsche wahr zu machen – und dabei erfolgreich zu sein?

Wenn du etwas verändern willst, wenn du neue Wege für dein Leben – und neue Herausforderungen für dich mit deinem Business suchst – dann erfährst du in diesem Artikel, wie du Mut gewinnst, um gewohnte Pfade zu verlassen.

Mut ist, wenn du es trotzdem machst

Vielleicht hast du ja schon über deine Ideen mit verschiedenen Menschen in deinem Umfeld gesprochen. Und fragende Blicke geerntet…. – Blicke die wohlmöglich sagen:

“In welcher Krise steckt SIE denn jetzt…?!”
“Warum überhaupt etwas verändern?”
“Wie soll DAS denn funktionieren?”

Mut ist, wenn du es trotzdem machst. Wenn du dich nicht beirren läßt. Weder von deinen eigenen Bedenken – noch von den Zweifeln anderer.

Und das ist gar nicht so einfach. – Aber möglich. 😉

 

Mut zur Veränderung bedeutet, an dich und deine Talente zu glauben

Der Mut zur Veränderung beginnt damit, dass du an dich selbst glaubst.

Vertraue deinem Wunsch nach Veränderung. Auch, wenn ihn nicht jeder nachvollziehen kann.

Vertraue deinen Talenten, deinen Kenntnissen – und all den Möglichkeiten, die sie dir bieten.

Mut zur Veränderung beginnt mit deinem Vertrauen.

Dem Vertrauen in dich selbst – und deiner Fähigkeit dir dein Leben so zu gestalten, dass es dich erfüllt und zufrieden macht.

Mut zur Veränderung beginnt mit deinem Vertrauen in dich selbst, deine Wünsche und deine Fähigkeiten. Click To Tweet

 

Ins Handeln kommen – Mut gewinnst du beim Tun

Wenn du dich traust, deine Komfortzone zu verlassen, suchst du meist neue Sicherheiten. – Ganz klar. Dein Leben soll ja nicht völlig aus den Fugen geraten.

Und dennoch: Sicherheit findest du – besonders bei den ersten Schritten hinein in etwas Neues – vor allem bei dir selbst:

Mut zur Veränderung gewinnst du, wenn du anfängst zu handeln.

Wenn du beginnst, dich deinen Wünschen zuzuwenden.
Wenn du versuchst für dich Klarheit zu gewinnen, wie du sie umsetzen kannst.

Mit jedem Schritt, der dir mehr Klarheit bringt, wirst du mehr Mut gewinnen.

Mut zur Veränderung gewinnst du, wenn du NEIN sagst, zu Dingen, die nicht mehr zu dir passen – und JA zu dem, was sich stimmig anfühlt.

Wenn du dich auf den Weg machst herauszufinden, was zu dir passt – und was nicht (mehr) – dann ist der erste Schritt raus aus deiner Komfortzone schon gemacht.

 

Mut zur Veränderung funktioniert in DEINEM Tempo

Du kannst es nicht erzwingen. Mut zu gewinnen – das funktioniert nicht mit der Bechstange. Sei mutig und gleichzeitig behutsam mit dir selbst. Du läufst sonst Gefahr, dich selbst zu überfordern.

Schau genau hin: Welchen Schritt traust du dir jetzt zu? – Und was bringt dich deinen Zielen näher?

Natürlich: Mut zur Veränderung heißt, dich in Bewegung zu setzen und aktiv zu werden. – In DEINEM Tempo.

Es gibt eine Menge Wege, um deinen Mut zu stärken – und ein etwas anderes Leben für dich zu entfalten. In der Gratis-Masterclass für mehr Mut zeige ich dir wirksame Übungen und Tools, mit denen du Mut gewinnst und dein Selbstvertrauen stärkst. Melde dich kostenlos an und sei am Freitag dabei. 

 

Mut zur Veränderung – Mach heute den ersten Schritt

Mein letzter Tipp für dich, wenn du auf der Suche nach mehr Mut zur Veränderung bist:

Sei verbindlich. Sei verbindlich dir selbst – und deinen Träumen gegenüber. Zeig dir, dass du dich auf dich verlassen kannst. Deine Beständigkeit bringt dich deinen Zielen näher. Deine Entschlossenheit eine Veränderung herbeizuführen. Nicht mehr und nicht weniger.

Wenn du heute den ersten Schritt machen willst, um dein eigenes Ding auf den Weg zu bringen, dann zeig dir selbst, dass du für dich etwas anderes willst – und bleib dran!

Mach dein Leben ungewöhnlich!

Deine Kiwi

 

Willst du tiefer in das Thema einsteigen? – Dann ist dieser Artikel sicherlich interessant für dich:
Commitment-Phobie im Business – 4 Dinge, die du tun kannst, um Mut zu gewinnen

 

Raus aus der Stagnation – Wenn du das Gefühl hast festzustecken

aus der StagnationStagnation is a killer.”
Seit Tagen geht mir dieser Satz durch den Kopf.
Keine Ahnung, woher der kommt. Mein Leben fühlt sich im Moment ausreichend lebendig an.
Trotzdem: Manchmal haben wir das Gefühl festzustecken.
Aber Stagnation geht echt gar nicht.
Stagnation killt alles: Deinen Mut, deine Kreativität, deine Produktivität…. – die Liste ist lang.
Vor allem killt Stagnation Stückchen für Stückchen die Lebendigkeit – und die Magie in deinem Leben….

Wie kommst du also raus aus der Stagnation?

 

Stagnation ist, wenn nichts mehr in Bewegung ist

Der alte Einstein fällt mir ein:

„Das Leben ist wie Fahrradfahren – um die Balance zu halten, musst du in Bewegung bleiben.“

Stagnation bedeutet, dass sich nichts mehr bewegt. Es geht nicht mehr voran.

Aber Leben ist nicht Stagnation.
Leben ist Bewegung. Entwicklung. Wachstum.

In allen Bereichen.

Wenn’s stagniert läufst du Gefahr, dass etwas aus der Balance gerät. Dann fängst du an, dich zu wundern, warum es sich gerade nicht mehr leicht, sondern mühsam anfühlt.
Und oftmals merkst du erst zu spät, dass der Fluss futsch ist – und die Magie in deinem Leben fehlt…

 

Trittst du auf der Stelle?

Du willst raus aus der Stagnation? – Es muss sich etwas weiterentwickeln, wenn es sich nach Leben anfühlen soll. 😉 Ansonsten fängt die Stagnation an, deine Kreativität zum Erliegen zu bringen.

Das bedeutet auch, dass DU dich bewegen musst, wenn es vorwärtsgehen soll.

Wenn sich etwas entwickeln soll, musst du etwas TUN.

Wenn du unzufrieden bist, musst du etwas TUN.

Wenn sich etwas nicht mehr gut für dich anfühlt – DU musst etwas tun!

Du musst einen Schritt machen – selbst, wenn du keine Ahnung hast, ob das der Richtige ist.

Dazu musst du auch Entscheidungen zu fällen. Und das ist oft leichter gesagt als getan. Bist du schon angemeldet zum Gratis-Webinar am 27. September? Dort erfährst du, wie das funktionieren kann, dass du jetzt die richtige Entscheidung für dich findest. Hier kannst du dich kostenlos anmelden.

Du musst wieder Bewegung hineinbringen in dieses “Spiel des Lebens”. – Nur so entsteht neue Magie für dein Leben!

Wenn du raus willst aus der Stagnation musst DU etwas tun. Click To Tweet

 

Aber WIE machst du das, wenn’s sich gerade so “voll zäh” anfühlt?

 

Raus aus der Stagnation: Bewußt-Sein bringt Klarheit

Alleine Bewußtsein setzt schon etwas in Bewegung:

1. Mach dir klar, was genau sich gerade mühsam anfühlt.

2. Wo fehlt der Fluss?

3. Warum stagniert dein Lebens-Flow hier?

4. Und was hält dich davon ab, in diesen Bereich Bewegung hineinzubringen?

Dir bewusst darüber zu werden, was genau gerade los ist, ist der erste Schritt dahin, die Handbremse wieder zu lösen. Beantworte dir diese vier Fragen und du machst den ersten Schritt dahin, die Dinge wieder in Bewegung zu bringen.

 

Stagnation bringt dich weg von dir – Bewegung bringt dich ZURÜCK ZU DIR.

Mit der Bewegung – und dem Bewusst-Werden – passiert etwas Wunderbares: Du nimmst dich selbst wieder mehr in den Blick.

Nur weißt du jetzt möglicherweise immer noch nicht, was du tun sollst….

Schauen wir uns also nochmal genau an, was mit “Bewegung” gemeint ist:

Mit dieser Bewegung, die dir neuen Schwung, neue Ideen und neuen Antrieb gibt, meine ich jegliche Art von Bewegung: Körperlich UND geistig.

 

Raus aus der Stagnation – Bewegung für Body, Mind & Soul

Es ist mir völlig wurscht, ob es sich mehr um dein Business dreht oder um andere Bereiche deines Lebens. Oft kommt eh mehr als einer aus der Balance, auch wenn scheinbar nur ein einziger stagniert.

Oft ist mehr als einer der Bereiche deines Lebens aus der Balance - auch wenn scheinbar nur ein einziger stagniert. Click To Tweet

 

Sorg erstmal dafür, dass du DICH in Bewegung setzt, wenn es gerade nicht vorangehen will.

 

Body

Körperliche Bewegung macht den Kopf frei und schärft gleichzeitig deine Wahrnehmung für dich selbst.

Körperliche Bewegung schafft Platz für neue Energie, neue Impulse und Kreativität.
Wandern, Workout, Yoga… – Körperliche Bewegung bringt dich auf Touren – und deine Gedanken wieder in Fluss.

Beweg dich statt zu grübeln.

Die besten Ideen kommen doch eigentlich immer dann, wenn du am wenigsten drüber nachdenkst, oder? 😉

 

Mind

Wie von selbst macht körperliche Bewegung dich also gleichzeitig “vom Denken her” wieder beweglicher.

Schaffe Raum für Ideen, für Kreativität, für Veränderung – für’s Aufspüren neuer Pfade.

Nimm dir Zeit. Leg Ruhephasen ein. Meditieren, Entspann dich. Gib deinen Wünschen Raum und “geh auf Empfang” für  deine Ideen und Vorstellungen. Tu mal einfach nichts, wenn du raus willst aus der Stagnation.

 

Soul

Beweglichkeit für die Seele. This is where the MAGIC happens…! – Hier findest du neue Magie für dein Leben.

Leichtigkeit kommt dann zurück, wenn du mit deinem “Spiel des Lebens” wieder deine Seele berührst. ZURÜCK ZU DIR, zurück zu Klarheit und deiner ganzen Power findest du dann, wenn mehr von den Dingen tust, die deine Neugierde wecken. Das klingt banal, ist aber wichtig! – Du musst dem folgen, was dich inspiriert, wenn du raus willst aus der Stagnation.

Leichtigkeit kommt dann zurück, wenn du mit deinem Spiel des Lebens wieder deine Seele berührst. Click To Tweet

 

Nähre den Boden für deinen Einfallsreichtum, deine Möglichkeiten, deine Kreativität.

Sei offen, lass dich inspirieren, beLEBE deine Seele und du bringst die Dinge wieder in Fluss.

 

Raus aus der Stagnation – Hältst du an Altem fest?

Bewußt-Sein, Bewegung für Body, Mind & Soul – und es gibt noch etwas, das du tun kannst, wenn du raus willst, aus der Stagnation:

Du musst Altes loslassen, wenn du dein Leben wieder in den Fluss bringen willst.

Die Versuchung ist groß: Altes ist nunmal vertraut. Das Neue kennst du noch nicht.
Das Alte gibt dir das Gefühl, die Dinge “im Griff” zu haben und kontrollieren zu können, was passiert.

“Im Griff” haben heißt aber auch: Festhalten. Und beim Festhalten kann kein Fluss entstehen – keine Bewegung.

Was also musst du jetzt loslassen, weil du raus willst aus der Stagnation?

 

Raus aus der Stagnation – Wenn du das Gefühl hast festzustecken

Wenn du das Gefühl hast festzustecken, ist es Zeit zu Handeln: DU bist jetzt gefragt.

Mach dir bewußt, wo genau du feststeckst – und warum.

Mach dich beweglich – sei neugierig und fang an dein Leben wieder lebendig zu machen.

Und dann lass Altes gehen – vielleicht auch alte Vorstellungen von dir selbst, die jetzt einfach nicht mehr zu dir passen.

Fang an, wieder zu lenken und dich vorwärts zu bewegen – sonst fällst du leicht vom Rad, in deiner Stagnation. 😉

 

Mach dein Leben ungewöhnlich!

Deine Kiwi

 

 

Dein Leben auf den Kopf gestellt – Wie du Veränderung im Griff behältst

Leben auf den Kopf gestelltIch hatte einen Autounfall. – Ok. Keine Sorge. Nicht kürzlich. Das ist schon über 20 Jahre her.
Aber, es war einer dieser Unfälle, wo du dich kopfüberhängend aus dem Seitenfenster deines Wagens zwängst und denkst: “WTF…??!”

Ich hatte Glück. Riesiges Glück. Quasi unversehrt bin ich aus dem Auto gestiegen. Doch für einen Moment war mein Leben sozusagen…upside down… – auf den Kopf gestellt.
Und das ist der Grund, warum ich dir das heute erzähle: Ich hatte nämlich schon vorher angefangen, mein Leben auf den Kopf zu stellen. – Ich hatte es nur nicht bemerkt….

 

Zieht die Veränderung in deinem Leben Kreise…?

Vielleicht ist es DIR bewußt.
Vielleicht aber auch noch nicht.

Bist du möglicherweise gerade dabei, dein Leben ein ganz klein wenig “auf den Kopf zu stellen”?

Manchmal erschaffen wir solche Veränderungen in unserem Leben:
Dann ist es, als würdest du einen Stein ins Wasser werfen…

Du machst den 1. Schritt und wirfst den Stein.
Und dann beginnen um dich herum, die Wellen sich auszubreiten….

Du setzt etwas in Bewegung, wenn du DICH veränderst.
Näher bei dir stärker. – Weiter von dir weg schwächer.

Veränderung zieht immer Kreise. Wie der Stein im Wasser.

Ist es das, was dich zögern lässt?

Du behältst die Veränderungen in deinem Leben DANN im Griff, wenn du dir Zeit nimmst zu spüren, welche Kreise du erzeugst – sowohl bei dir, als auch bei anderen.

Wenn du Veränderung im Griff behalten willst, nimm dir Zeit zu spüren. Click To Tweet

 

Dein Leben auf den Kopf gestellt: Mach dir bewusst, was du in Bewegung setzt!

Zurück zum Unfall….

Obwohl alles so glimpflich ausging, hat der Unfall Spuren hinterlassen. Mein Nacken und mein Rücken haben die Wucht des Aufpralls nicht so gut überstanden.

Aber erst kürzlich fand ich hier auf der Insel eine Therapeutin, die für einen Moment nochmal alles “auf den Kopf stellte”. – Auf der Behandlungsliege hatte ich eine feine, kleine Panikattacke, als sie an meinem Nacken arbeitete….
Huuuiiii. Sowas kenn ich von mir gar nicht.

Und alles kam wieder hoch.

Schock. Panik. Wut. WTF??! Hilflosigkeit.

Und mir wurde klar, dass sich damals niemand mit den seelischen Spuren beschäftigt hatte, die dieser Unfall zwangsläufig hinterlassen hat. Es war ja alles gut gegangen. Weitermachen war angesagt. Gar nicht erst in der Angst bleiben…

Aber ich – ich war mir in diesem Moment meines Lebens überhaupt nicht bewußt, was da gerade alles los war in meinem Leben.

 

Veränderung wirkt sich aus. Immer.

Veränderung zieht Kreise. Veränderung wirkt sich immer auf verschiedenen Ebenen aus. Im Innen und im Außen.

Und deshalb damit solltest du sehr behutsam und aufmerksam umgehen.

Mit dir selbst – und mit anderen.

Die Veränderungen in deinem Leben ziehen Kreise. Und in deren Mittelpunkt stehst immer DU. Click To Tweet

 

Achtsam sein, mit dir und anderen

Deine Aufgabe ist es nicht, erstarrt in der Mitte zu verharren und zuzuschauen, was um dich herum passiert.

Wenn du dein Leben auf den Kopf gestellt hast (ein bißchen, oder auch ein bißchen mehr) und die Veränderung im Griff behalten willst, ist deine Aufgabe vor allem, dich selbst im Blick zu behalten.

Mach dir bewusst, was DU brauchst. – Dort in der Mitte.

So bleibst du handlungsfähig, klar und stark.

Sei achtsam mit dir, aber auch mit allen um dich herum: Deiner Familie, deinen Freunden, deinen Kunden…. – und bleib dennoch im Handeln.

 

Dein Leben auf den Kopf gestellt – So behältst du Veränderung im Griff

Wenn du dich bewegst, verändern sich auch die Wellen um dich herum. Du bestimmst ihre Stärke und Richtung.

Bewegst du dich schneller, sind auch die Auswirkungen schneller und hektischer. Bewegst du dich langsamer, zieht deine Veränderung langsam Kreise und du hast immer wieder die Möglichkeit, deine Position anzupassen.

Wenn du BEWUßT handelst, kannst du dein Leben heute ein kleines bißchen “auf den Kopf stellen” – und trotzdem morgen deinen Standpunkt wieder verändern, ohne das die Wellen über dich hereinschlagen.

Und genau das ist es auch, was ich in meinen Coachings bewirke: Ich sorge dafür, dass du beim “Upside Down” nicht den Boden unter den Füßen verlierst.

Ich unterstütze dich dabei, deinen Veränderungs-Prozess behutsam zu enwickeln. So, dass du Klarheit findest für ALLE Bereiche deines Lebens und Entscheidungen fällst, die sich richtig für dich anfühlen.

Wenn du dir eine Veränderung wünschst, bei der du dich selbst gut im Blick behältst und durch die du dich stärker, klarer und zufriedener fühlst, dann findest du in meinem Kalender einen Termin für dein kostenfreies Kick-Off-Gespräch.

 

Zurück zu Dir – Veränderung mit Blick auf DICH

Fühlt es sich ein bißchen so an, als hättest du dein Leben auf den Kopf gestellt?

Wenn du auch nur mit dem Gedanken spielst, etwas zu verändern, hast du bereits Dinge in Bewegung gesetzt!

Veränderung wird Auswirkungen haben. Und einige davon sind jetzt noch nicht anzusehen.

Aber wenn du auf dich selbst schaust, in diesem Prozess, kannst du Klarheit darüber finden, was du wirklich willst. – Ohne, dass die Ereignisse sich “überschlagen”.

Veränderung ist möglich. Und wird funktionieren. Wenn du dich selbst im Blick behältst.

 

Mach dein Leben ungewöhnlich!

Deine Kiwi

 

Bleib niemals unter deinen Möglichkeiten!

unter deinen MöglichkeitenEs gibt so viele wunderbare Frauen da draußen.
Frauen, die echt was auf dem Kasten haben.
Die klug sind und fundiert ausgebildet.
Frauen, die jahrelang Erfahrung gesammelt haben. Und wirklich was drauf haben in ihrem Bereich.

Was sieht es aus? – Bist du eine dieser wunderbaren Frauen?

Das Erschreckende ist: Meistens machen sich genau diese Frauen das überhaupt nicht bewußt.

 

Das ist doch nichts Besonderes

“Das ist doch nichts Besonderes.” – Ich weiß gar nicht, wie oft ich diesen Satz schon gehört habe….

Nein. Ist es nicht. – FÜR DICH nicht. Weil es DIR im Blut liegt.
Für andere allerdings kann es sehr wertvoll sein, was du zu bieten hast.

Es gibt viele wunderbare Frauen, mit tollen Talenten und einer ganzen Menge Wissen, die ihr Licht einfach mal eben so unter den Scheffel stellen.

Und das, obwohl viele dieser Frauen das gleichzeitig Gefühl haben, bei dem, was sie gerade tun, unter ihren Möglichkeiten zu bleiben.

So. Und jetzt hoffe ich, ich habe dich erwischt… 😉

 

Es könnte eigentlich alles gut sein – für DICH fühlt es sich aber nicht so an…

Dein Tun wird zwar wertgeschätzt und du hast eine Menge Gestaltungsspielraum. Du hast ein passables – und vor allem sicheres – Einkommen durch das, was du jetzt tust.

Trotzdem: Da muss noch mehr gehen! – Kriegst du diesen Gedanken einfach nicht aus deinem Kopf?

Du bist nunmal nicht auf den Kopf gefallen: Du siehst Dinge, die schief laufen. Du spürst, dass du dein Wissen und Können effizienter und kreativer einsetzen könntest.

Nur, DEN Spielraum hast du NICHT.

Also steckst du zurück. Und bleibst halt unter deinen Möglichkeiten.

Ganz schön frustrierend, oder…?

Willst du daran etwas verändern? In meiner Kick-Off-Session gebe ich dir Raum, um deine Gedanken und Wünsche auszusprechen und zu ordnen. Wir schauen zusammen, in welche Richtung du gerne gehen willst – und wie das funktionieren kann. Wie DU es möglich machen kannst.
Termine für die Kick-Off-Session findest du hier.

 

Unter deinen Möglichkeiten – Zufrieden macht dich das nicht

Mit jeder Weiterbildung, jedem Kurs, jedem Training, das du belegst (und du machst ‘ne Menge, denn es interessiert dich einfach brennend!) wird deutlicher, dass es so für dich nicht funktioniert. – Es fühlt sich einfach nicht richtig an.

DU willst MEHR.

Du spürst immer deutlicher, dass du unter deinen Möglichkeiten bleibst. Und auch, dass du eigentlich anders arbeiten willst….
Am liebsten würdest du dein eigenes Ding machen! – Nach DEINEN Vorstellungen.

Denn du weißt, dass du SO nicht DEN Service bieten kannst, den du gerne bieten würdest – mit ALL deinem Können, ALL deinem Wissen und ALL deiner Leidenschaft für das, was du tust. (Und davon hast du jede Menge.)

Doch viel zu oft wird deine Leidenschaft im Keim erstickt. WEIL du bei dem, was du jetzt tust, eben unter deinen Möglichkeiten bleiben musst.

 

Du machst einen entscheidenden Fehler

Für mich sind all diese wunderbaren Frauen kreative Pionierinnen: Mit wehenden Fahnen könnten sie ihre Leidenschaft zeigen – für ihren Bereich.
Und damit außerdem endlich ihren wertvollen Service anbieten!

Aber würde das überhaupt funktionieren? Bist du überhaupt gut genug?

Meine Stärke ist es, diese Leidenschaft in dir wieder zu wecken. Dir zu zeigen, was in dir steckt. So dass du Selbstbewusstsein und Mut gewinnst.

Was ich am besten kann ist, dir all deine Möglichkeiten aufzuzeigen – damit DU wählst und Neues wagst!
Denn dein entscheidender Fehler ist, dass DU SELBST nicht wertschätzt, was du kannst. – Und DAS ist der 1. Schritt, damit es funktioniert – mit dir und dieser Veränderung.

Es hat niemand etwas davon, wenn du unter deinen Möglichkeiten bleibst!
Nicht du. Und nicht die potenziellen Kunden, die da draußen auf dich warten.
In meiner Kick-Off-Session schaue ich mit dir genau auf deine Stärken – und auf deine Ideen und Träume.
Auf das, was dich unzufrieden macht – und auf das, was du so richtig cool finden würdest….
Ich bin da wie ein “Trüffelschwein”: Ich lasse nicht locker, bis DU dich klarer fühlst und deinen nächsten Schritt kennst. 😉
Termine für den Kick-Off findest du in meinem Kalender.

 

Bleib nicht unter deinen Möglichkeiten!

Willst du lieber wertschätzen, was du kannst und mit dir bringst – oder dein Licht weiter unter den Scheffel stellen?

Bleib niemals unter deinen Möglichkeiten!
Sei eine von DEN Frauen, die sich SELBST wertschätzen. Die stolz sind auf das, was sie KÖNNEN und, was sie SIND.
Und mutig genug, es der Welt zu zeigen.

Gewinne Klarheit darüber, was du mit dir bringst. Wo deine größten Talente und Stärken liegen.

Entdecke neu, was deine Augen zum Leuchten und dein Herz zum Strahlen bringt.

Sei nicht eine von diesen Frauen, die wir nicht zu Gesicht bekommen, weil sie wie ein Schutzschild vor sich hertragen, dass sie doch “nichts Besonderes” können….

 

Du bist eine von diesen wunderbaren Frauen!

Sei DU eine von DEN Frauen da draußen, die du bewundern würdest. Weil sie sich getraut haben.
Weil sie ihr eigenes Ding machen (nach dem du dich SOOO sehr sehnst).
Weil sie was drauf haben und einen coolen Service bieten.
Weil sie erfolgreich sind, mit dem was sie tun.

Weißt du was? – Diese Frauen sind keineswegs anders als du!

Bleib nicht unter deinen Möglichkeiten…. – Du bist jetzt schon eine von diesen wunderbaren Frauen.

Mach dein Leben ungewöhnlich!

 

Deine Kiwi

Und, wenn du diesen Artikel passend für dich fandest, dann gibt dieser dieser hier möglicherweise noch mehr Impulse zur Veränderung: 10 mutige Schritte – Hinein in das Business, das zu dir passt

Hand auf’s Herz – Deiner Sehnsucht folgen oder weiter Zeit verlieren?

deiner Sehnsucht folgenWie lange geht das eigentlich schon so… dass du unzufrieden bist?

Hand auf’s Herz…: Wie lange fragst du dich schon, ob du deiner Sehnsucht folgen sollst?
(Und wie das überhaupt funktionieren soll….)

Ein Jahr…? Oder zwei…? – Ich tippe mal, länger….

Wann hat dich dieser Gedanke zum 1. Mal beschlichen, dass du das, was du tust SO nicht mehr weiterführen willst? – Dass du gerne etwas ändern würdest?

Wann hat sich diese Sehnsucht zum ersten Mal in deine Aufmerksamkeit geschlichen…?

 

Hand auf’s Herz…

Das ist schon eine ganze Weile her, oder…?

Und was hast du dann gemacht?

Vermutlich erstmal gar nichts. Du hast einfach weitergemacht.

Das Thema erstmal wieder zur Seite gepackt.

Nur – Hand auf’s Herz – willst du deiner Sehnsucht folgen oder weiter Zeit verlieren?

 

Kannst du machen, bringt aber nix

Vielleicht hast du das Thema mal vorsichtig angesprochen. Mit einer guten Freundin – oder einer Kollegin, die du besonders magst. – Du wolltest hören, was andere darüber denken….

Aber niemand hat dir gesagt: “Na, dann ändere doch einfach dies oder jenes.”

Selten fallen deine Sehnsüchte bei anderen auf fruchtbaren Boden. – Denn aus gewohnten Pfaden auszubrechen ist ein heißes Eisen – für die meisten.

Da werden die Augen gerne geschlossen, auch wenn der Wunsch nach etwas Neuem bei vielen da ist….

 

Das Sicherheitsbedürfnis sitzt zu tief…

… und die Angst vor einer Veränderung. Das Risiko erscheint zu groß – die Konsequenzen sind doch nicht absehbar!

Und dabei wird meist vergessen, dass diese Sicherheit nur eine Illusion ist und der Versuch, das Leben zu kontrollieren.

Du kannst also mit anderen reden – in der Hoffnung etwas Klarheit für dich zu gewinnen – bringt aber meistens nichts.

Wenn du deiner Sehnsucht folgen willst, musst du Sicherheit in dir selbst finden.

 

Deiner Sehnsucht folgen – Für diesen Weg musst DU entscheiden

Hand auf’s Herz:

Du kannst weiter grübeln.

Oder den Kopf in den Sand stecken.

Oder weitermachen, bis dieser Gedanke – deine Sehnsucht – dich das nächste Mal packt. (Und das wird passieren. Garantiert.)

Und dabei weiter wertvolle Zeit vergeuden….

 

Blick der Wahrheit ins Auge

DU erlaubst es dir selbst, auf der Stelle zu treten.

DU erlaubst es dir selbst, deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse immer wieder hinten anzustellen.

Du selbst bist es, die zulässt, dass du dich unzufrieden und nicht ausgefüllt fühlst.

Und du selbst bist die einzige, die etwas daran ändern kann – vorausgesetzt, du willst deiner Sehnsucht folgen.

Wenn du deiner Sehnsucht folgen willst, musst du Sicherheit in dir selbst finden. Click To Tweet

 

Zurück zu DIR – Weck auf, was in dir steckt

Kannst du dich noch daran erinnern, wie du gestartet bist? – Als du so Anfang 20 warst?
Sorglos, neugierig und fokussiert auf das, was dich interessiert und dir Spaß macht?

Schritt für Schritt bist du weitergegangen. Hast immer wieder Entscheidungen gefällt. Den nächsten Schritt gemacht.

Jetzt sagst du vielleicht: “Ja, aber das Leben hat sich verändert seitdem, Kiwi!”

 

Das Leben ist immer noch im Fluss…

Nur, das Leben an sich hat sich nicht verändert.

Nicht die Fülle an Möglichkeiten, die es dir bietet.

Nicht der Fluss, den das Leben nunmal immer mit sich bringt.

Nicht die Chancen für dich, immer wieder neu zu wählen.

Und der einzige Grund, warum es sich nicht “rund” für dich anfühlt ist, dass du dich DEM widersetzt.

Der einzige Grund, warum es sich nicht 'rund' für dich anfühlt ist, dass du dich der Fülle deiner Möglichkeiten widersetzt. Click To Tweet

 

No more words needed… – It’s time to let go.

Willst du deiner Sehnsucht folgen oder weiter Zeit verlieren?

Willst du dich weiter im Kreis drehen – oder endlich auf dein Herz hören?

Bist du bereit endlich zuzugeben, dass du etwas verändern willst – und dir Klarheit verschaffen, wie das funktionieren kann? – Ich stehe dir ab sofort wieder für einen Kick-Off-Chat zur Verfügung. Buch deinen Termin über meinen Kalender.

Es ist Zeit aus dem Grübeln ins Handeln zu kommen und loszulassen, was nicht mehr zu dir passt.

Mach dein Leben ungewöhnlich!

 

Deine Kiwi

Wenn du neugierig geworden bist und wissen willst, was du tun kannst, lies in diesem Artikel weiter:

Sehnsucht nach Veränderung? – Die besten Tipps zur Orientierung

Selbst bewusst entscheiden – Warum ich Arschtritte uncool finde

selbstbewusst entscheidenEins mal vorab: Arschtritte kann ich. – Auf Aufforderung bekommst du gerne den ein oder anderen. Ungefragt allerdings nur, wenn es nötig ist, um dich auf den Pott zu setzen und alte Schleifen zu beenden. Ich seh zwar blond und unschuldig aus, aber ich bin Widder. Und ich bin klar. Nur, damit da keine Missverständnisse entstehen. 😉 Continue Reading

Commitment-Phobie im Business – 4 Dinge, die du tun kannst, um Mut zu gewinnen

Mut zu gewinnenDen Weg frei machen! – YES!
Wäre es nicht herrlich, endlich Mut zu gewinnen? – Weg von deinen Zweifeln und Bedenken bzgl. deiner Veränderung: Kann es wirklich funktionieren? Bist du auf dem richtigen Weg? Solche und ähnliche Fragen, die dir im Kopf herumschwirren – dich aber kein Stückchen vorwärts bringen. All diese Fragen bewirken nur eins: Sie halten dich fest in deiner “Commitment-Phobie”.
Continue Reading

Commitment-Phobie im Business (1) – Wie du dich selbst ausbremst

Commitment-PhobieCommitment-Phobie im Business – die Angst, dich für etwas zu entscheiden, festzulegen und verbindlich zu sein – ist ein verbreitetes Phänomen. Gerade, wenn du am Anfang deiner Neuausrichtung für dich und dein Business stehst. Ein Phänomen, mit dem du dich – meist unbewußt – selbst ausbremst, Gelegenheiten verstreichen läßt und dir neue Wege blockierst….
Continue Reading