Der Liebster-Award: Mit Schwung hinein ins Blogger-Leben!

Graphik Liebster Award Da bin ich nun noch nicht einmal zwei Wochen mit meinem Blog online und schon wurde ich für den ‚Liebster Award’ nominiert!! – Für mich als Newcomer in der Blogger Welt eine völlig neue Sache!! – Aber, ich hab mich gefreut wie ein Schneekönig, zumal ich gleich  zweimal nominiert wurde!

Die erste Nominierung kam von Veronika Krytzner. Danke, dass du an mich gedacht hast! – Ich glaube die Fragen hast du dir extra für mich ausgedacht, oder?? 😉

Veronikas Fragen zum Liebster Award – Hier sind meine Antworten

1. Welche Sache, die man nicht mit Geld kaufen, erstrebst Du am meisten in Deinem Leben?

Liebe. Die Liebe ist das wertvollste Gut, was wir Menschen haben. Sie in mir zu spüren ist das schönste Gefühl, das ich kenne, sie weiterzugeben noch schöner!

2. Wie wirst Du körperliche, geistige, seelische Anspannung am besten los?

So was hab ich eigentlich nie, ich lebe ja auf Ibiza!! 😉

Stimmt leider nicht!! Diese Gefühle holen mich auch hier immer mal wieder ein. Dann gehe ich spazieren, mache Sport, gehe an den Strand und wenn es warm genug ist schwimmen. Oder ich treffe mich mit einer guten Freundin auf einen Kaffee und ein Schwätzchen.

3. Wenn die gute Fee dir 3 Wünsche erfüllen möchte, welche wären das?

Wenn die gute Fee mir 3 Wünsche erfüllt, dann habe ich ein Haus mit einer wunderschönen Aussicht hier im Campo.

Ich bin frei zu reisen und mich aufzuhalten wo ich will.

Und den letzten Wunsch, den sie mir erfüllt, verrate ich nicht! 😉

4. Welcher Teil Deines Alltages erfordert am meisten Geduld?

Mich in die technischen Sachen einzuarbeiten und auch mich gänzlich selbst zu organisieren. Das ist neu für mich, denn das hatte ich bei meiner vorherigen Selbstständigkeit nicht.

5. Was ist das schönste Wort für Dich?

Uuiii, das ist schwierig…Glück springt mich im Moment sehr an

6. Welche Spiele hast Du als Kind gerne gespielt?

Ich fand Barbie-Puppen super!! Wir haben immer 3 Engel für Charlie gespielt!! 😉 Außerdem fand ich Räuber und Gendarm gut!

7. Was ist das beste für Dich am Bloggen?

Die Vielfältigkeit der Aufgaben, dass ich soviel Neues lerne (auch, wenn der Berg momentan nie kleiner zu werden scheint!!) und natürlich das Schreiben!!

8. Was bringt dich ganz schnell „auf die Palme”?

Wenn ich mich ignoriert und respektlos behandelt fühle. Wenn ich das Gefühl habe, ich werde (ungerecht) beurteilt.

9. Welche Menschen sind dir wichtig bzw. haben dich geprägt? Und warum? Nenne 3.

Meine Eltern (zählen die schon als zwei??); ich denke, das ist klar warum. Sie haben mich zu der Persönlichkeit gemacht, die ich bin.

Mein Bruder. Er ist älter als ich und obwohl ich auch noch eine ältere Schwester habe, habe ich ganz oft versucht ihm nachzueifern.

Und dann sind da noch viele Freunde, die mich sicherlich geprägt haben und auch immer noch beeinflussen. Da möchte ich keinen besonders herausgreifen, denn jeder von ihnen ist auf seine Weise wertvoll für mich.

10. Was würdest Du tun, wenn Dir ein Jahr lang alles bezahlt würde? 1 Jahr Auszeit quasi.

Hatte ich ja gerade. Aber wenns mir noch mal jemand bezahlen würde, würde ich wahrscheinlich reisen. Und nach Amerika zum Skifahren!

11. Was möchtest du der Welt gerne hinterlassen?

Warmherzigkeit und die Fähigkeit, das Leben immer mit einem lachenden Auge zu betrachten.

Folgende Personen und ihre Blogs nominiere ich für den ‚Liebster Award’ und freue mich schon auf ihre Antworten!

Daniela Strube

Jutta Held

Daniela Fries

 

Bitte beantwortet doch die folgenden Fragen:

1. Welche 3 Dinge haben dich diese Woche beeindruckt?

2. Welches Buch, das du in den letzten 6 Monaten gelesen hast, kannst du uns empfehlen?

3. Welche 3 Personen in deinem Leben haben dich in diesem Jahr am meisten inspiriert?

4. Auf welche deiner persönlichen Eigenschaften bist du besonders stolz und welche deiner Eigenschaften helfen dir am meisten beim Bloggen?

5. Wo machst du am liebsten Urlaub und warum?

6. Was ist beim Bloggen für dich zur Zeit die größte Herausforderung?

7. Welche Tipps möchtest du uns Bloggern mit auf den Weg geben? Nenne bitte drei!

8. Was macht dir beim Bloggen am meisten Spaß?

9. Über welches Thema könntest du dich stundenlang unterhalten?

10. Wenn du dir eine Fähigkeit wünschen könntest, die du von jetzt auf gleich beherrschen würdest, welche wäre das?

11. Wenn du an einem anderen Ort leben könntest, wo wäre das?

Und so gibst du den ‚Liebster Award’ weiter:

Verlinke die Person, die dich nominiert hat auf deinem Blog

Wähle Blogs aus, die du nominieren möchtest

Teile den jeweiligen Bloggern mit, dass du sie nominiert hast

Formuliere 11 Fragen, die du den Nominierten stellst.

 

Viel Spaß mit dem ‚Liebster Award’ und dem Kennenlernen neuer Blogs und Blogger!

 

Deine Kiwi

 

 

 

 

Zeigt deine Dankbarkeit dir eine Richtung? – Mein Beitrag zu Mara Stix Blog-Parade zum Thema Dankbarkeit

PhotoAls ich Mara Stixs Thema für ihre Blog-Parade gesehen habe, habe ich mich besonders gefreut! Dankbarkeit!! Immer wieder ein Thema, bei dem mir das Herz aufgeht, aber auch ein Thema, das im Alltagsturbel manchmal etwas in Vergessenheit gerät.
Und deshalb ein herzliches Dankeschön an Mara, dass du ausgerechnet dieses Thema für deine Blog-Parade gewählt hast!
Maras sehr persönlichen Artikel über Dankbarkeit findest du hier.
Die Blog-Parade läuft übrigens noch bis Ende der Woche. Du kannst also noch mitmachen! 🙂

Continue Reading

Dream big! – Wie du zum Visionär wirst, wenn du keine Vision hast!

VisionWenn man weiß, dass man beruflich gerne sein eigenes Ding machen möchte und sich nichts sehnlicher wünscht als eine Veränderung, aber gleichzeitig nicht weiß, was man genau machen will, wenn man seine ‚Berufung’ nicht kennt, dann kann man sich dadurch ziemlich festgefahren und blockiert fühlen. – Ich habe die Erfahrung selbst gemacht: Die Gedanken rotieren, du suchst Antworten…. Aber in deinem Kopf findest du die nicht….! Continue Reading

7 Eigenschaften, die du brauchst, wenn du beruflich dein eigenes Projekt starten willst

IMG_440535695Du bist bereit, deinen alten Job hinter dir zu lassen und dir Beruflich etwas Eigenes zu erschaffen?
Viele Menschen sind mit ihrer beruflichen Situation nicht zufrieden, trotzdem entscheidet sich aber noch lange nicht jeder dafür, den gewohnten und sicheren Alltag zu verlassen und etwas Neues auf die Beine zu stellen!

Ich habe mal nachgedacht, welche Eigenschaften wichtig sind, um diesen Schritt zu gehen. 
Schau doch mal, mit welchen dieser Eigenschaften du dich klar und sicher fühlst und welches die sind, die du dir vielleicht noch aneignen oder, die du noch stärken solltest, bevor du startest. Continue Reading

Über Entscheidungen – und wie man sie (nicht) fällt

IMG_2222Du willst dich beruflich verändern und stehst vor einer wichtigen Entscheidung, die dein Leben verändern wird? Du weißt nicht genau, was du machen sollst und grübelst vorwärts und rückwärts, was denn nun das Richtige ist?

Wie unterschiedlich die Herangehensweisen bei solchen Entscheidungen sind wurde mir deutlich, nachdem ich neulich mit einer Freundin sprach, die Deutschland verlassen will, um nach Teneriffa zu gehen. Mir wurde bewusst, wie unabdingbar die Fähigkeit klare Entscheidungen zu treffen ist, wenn man in einem Prozess grundlegender Lebensveränderungen steckt. – Naja, ist ja eigentlich klar, Continue Reading

Lebe lieber ungewöhnlich! – Willst du das Abendteuer wagen und beruflich etwas Neues kreieren?!

photo Kiwi smNun ist es also geschlüpft, mein Blog-Küken. Ich habe es auch ganz schön lange ausgebrütet, gehegt, gepflegt, mit dem Fläschchen aufgepäppelt. – Und nun ist es endlich Zeit zu wagen sich zu zeigen! Mich zu zeigen! Huuuuiiiiii!! Hätte nie gedacht, dass das so aufregend sein würde!  😉

Worum geht es denn hier eigentlich?

Continue Reading

Was hat Hermann Hesse mit einem beruflichen Neustart zu tun?

NeustartKennst du das Gedicht „Stufen“ von Hermann Hesse? – Mir ist es in meinem Leben immer wieder in die Finger geraten. Im Moment berührt und inspiriert es mich besonders, denn es geht um Neuanfänge und den Ruf des Lebens an uns, uns vorwärts zu bewegen und nicht zu stagnieren. So kam es mir wieder in den Sinn, als ich anfing, über den Weg in neue berufliche Herausforderungen zu schreiben.

 

Continue Reading